Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel im Test

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel im Test

Mit dem Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel hat der schwedische Hersteller seinen zweiten Carbon Racer auf den Markt gebracht. Die Weiterentwicklung der ersten Auflage mit dem Namenszusatz „Race Rebel“ soll nochmal mehr Speed auf die Straße bringen.

Über den Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Craft spricht mit diesem Schuh die Gruppe der Ultraläufer und Marathoner an. Die Technologie entfaltet vor allem auf langen Strecken ihr Potential. Im Vergleich zum ersten Carbon Modell – Craft CTM Ultra Carbon – hat man das Grundkonzept beibehalten und nach Optimierungen gesucht. Vorwiegend ist der Race Rebel deutlich leichter geworden, indem der Schaumstoff verbessert und die Stack-Height etwas reduziert wurde.

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Komfort und Passform

Das Upper besteht aus einen sehr dünnen und flexiblen Mesh. Es liegt angenehm am Fuß an und ist sehr luftdurchlässig. Die Zehenbox ist vor allem für breite Füße geeignet, aber auch mit Schmaleren hat man genügend Halt und läuft komfortabel. Zusammenfassend trägt der Schuh sich sehr bequem und sammelt hier einen Pluspunkt im Vergleich zu den High End Racern der Konkurrenz.

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Dämpfung und Grip

Die Mittelsohle besteht aus dem sogenannten UD Foam Pro kombiniert mit einer dünnen Carbon Platte. Das neue Foam Material verspricht Leichtigkeit bei gleichzeitig hoher Energierückgewinnung und langer Haltbarkeit. Die Platte sorgt für effizientes Abrollen und Vortrieb. Die Außensohle ist im Vorfuß- und Fersenbereich großflächig profiliert, welches dem eines Gravel-Reifens ähnelt. Der daraus resultierende Grip ist auf trockener Straße, Schotter- und Forstwegen sehr gut. Leider verliert der Schuh an Haftung sobald die Straße feucht oder nass ist. Das Laufen bei diesen Bedingungen hat sich für mich schmierig bzw. rutschig angefühlt.

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Auf der Straße

Durch die breite Zehenbox verleiht der Schuh merklich Stabilität, was man bei diesem geringen Gewicht eigentlich nicht erwarten würde. Die Dämpfung ist recht hart und nicht zu vergleichen mit dem soften, federnden Gefühl der Nike Wettkampf Schuhe. Auch ist der Craft Race Rebel etwas zurückhaltender in Sachen Vortrieb, dafür aber deutlich komfortabler und in einem breiteren Pace Bereich zu laufen. Nichtsdestotrotz ist die Energierückgabe und das erleichterte Abrollen spürbar, was sich bei mir positiv auf die Ermüdung der Beine besonders bei langen Distanzen ausgewirkt hat.

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel - KEYFACTS

Gewicht: ca. 200 g (Mustergröße)

Sprengung: 11mm

Kategorie: Neutral & HIT, Wettkampf

Preis: 250€

Fazit zum Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel

Craft hat mit dem Ultra Carbon Race Rebel einen High Performance Schuh für die Ultra Distanzen auf den Markt gebracht. Der Vortrieb ist solide und die Haltbarkeit deutlich über den Marktstandard der gegenwärtigen Carbon Racer. Bis hin zur Marathon Distanz würde meine persönliche Wahl noch auf den Adios Pro oder Vaporfly fallen, danach aber ganz klar auf dieses Modell, vor allem wegen der zusätzlichen Stabilität.


Der Craft CTM Ultra Carbon wurde uns von Craft kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bilder: Carsten Beier

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Craft CTM Ultra Carbon Race Rebel im Test