Adidas Adizero Adios Pro 2 im Test

Adidas Adizero Adios Pro 2 im Test

Mit dem Adidas Adizero Adios Pro 2 hat die Marke mit den drei Streifen den Nachfolger ihres schnellsten Laufschuhs präsentiert. Wie er sich läuft und sich im Vergleich mit den anderen Carbon Racern auf dem Markt schlägt, das erfährst du hier im Artikel.

Über den Adidas Adizero Adios Pro 2

Adidas hat vor einer Weile ein großes Update ihrer Adizero Modelle vorgestellt. Darunter fallen der Adios, der Boston 10, der Adios Pro 2 sowie der Prime X. Beim Adios Pro 2 handelt es sich um das Topmodell, welches für Wettkämpfe zugelassen ist. Im Vergleich zu seinem Vorgänger gibt es einige Neuerungen: So ist das Obermaterial beim Adios Pro 2 leichter und dünner. Dieser besitzt zudem eine Auslassung in der Mittelsohle. Auch die Sprengung wurde von 10 mm auf 8,5 mm verringert und in der Außensohle sitzt nun ein zusätzliches Continental-Gummi Element. 

Adidas Adizero Adios Pro 2

Komfort und Passform

Das verwendete Obermaterial im Upper nennt sich Celermesh 2.0. Darunter befindet sich eine Art Skelett für die Passform. Dieses Material ist sehr luftig, hält aber bei widrigen Bedingungen Nässe stand. Trotz des Verzichts auf große Polsterungen und einer Fersenkappe sitzt der Adios Pro 2 sehr sicher am Fuß. Dabei hat Adidas einen guten Mix zwischen Halt und Bewegungsfreiheit gefunden. Die Passform ist etwas schmaler, für mich aber ein typischer Adidas Fit. 

Adidas Adizero Adios Pro 2

Dämpfung und Grip

Die Mittelsohle besteht aus zwei Schichten des sehr reaktiven Lightstrike Pro Foams. Als Vergleich: Im Boston 10 kommt jeweils eine Schicht aus Lightstrike Pro sowie Lightstrike zum Einsatz. Zwischen den beiden Foam Schichten befinden sich die markanten Energyrods: Fünf Carbon Elemente, angelehnt an den Aufbau der Knochen im Fuß. Unter der Ferse ist eine Carbonplatte verarbeitet. In der Abrollbewegung versteifen die Energyrods und unterstützen somit den Antrieb nach vorn, wobei das Carbonelement in der Ferse eine gewisse Stabilität liefert. Die Außensohle besteht zum größten Teil aus einer hauseigenen Mischung. Dezente Aussparungen sollen zusätzlich Gewicht einsparen. Unter der Fußspitze hat Adidas zudem eine Gummimischung von Continental verarbeitet, was einen noch besseren Grip gewährleisten soll.

Adidas Adizero Adios Pro 2

Auf der Straße

Bereits bei der ersten Begutachtung des Laufschuhs fiel mir die hohe Qualität des Adios Pro 2 auf. Der Aufbau wirkt sehr durchdacht — nicht ohne Grund sind mit dem Laufschuh einige Bestmarken gefallen. Ich selbst bin mit dem Laufschuh während meiner Marathon Vorbereitung alle Arten von Einheiten mit Fokus auf Tempo gelaufen. Dabei gab mir dieser genau den richtigen Push und dazu Sicherheit beim Laufen, was man sich für solch ein Modell auch wünscht.

Besonders gelungen finde ich die Umsetzung mit den Energyrods. Einerseits erzeugen diese in Verbindung mit dem Lightstrike Pro das gewünschte antreibende Laufgefühl. Andererseits lassen sie aber auch eine gewisse Bewegunfsfreiheit zu, was einige Carbon Racer mit einer durchgehenden Carobfaserplatte nicht liefern. Somit läuft es sich auch sehr angenehm, falls man beim Abrollverhalten über den Mittelfuß aufkommt.

Adidas Adizero Adios Pro 2

Adidas Adizero Adios Pro 2 - KEYFACTS

Gewicht: ca. 249 g (Mustergröße)

Sprengung:8,5 mm

Kategorie: Neutral & HIT, Wettkampf

Preis: 220€

Fazit zum Adidas Adizero Adios Pro 2

Mich überzeugt der Adidas Adizero Adios Pro 2 voll und ganz. Der erste Laufschuh, welcher meiner Meinung nach an das Level des Nike Vaporfly und Asics Metaspeed Sky kommt, wenn nicht sogar darüber hinaus. Im Vergleich zum New Balance FuelCell RC Elite v2 und On Cloudboom Echo besitzt der Adios Pro 2 um noch mehr Antrieb nach vorn. Die Mischung zwischen Antrieb und Stabilität ist für mich auf einem optimalen Niveau — Damit aktuell meine erste Wahl für den Wettkampf.


Den Adidas Adizero Adios Pro 2 haben wir uns selber gekauft, ja sowas kommt auch mal vor.

Bilder: Carsten Beier

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Adidas Adizero Adios Pro 2 im Test