On Cloudventure Peak im Test

On Cloudventure Peak im Test

Die Schweizer haben ihren Wettkampfschuh für die Trails, den On Cloudventure Peak, in der zweiten Version präsentiert. Trotz einiger Updates bleibt er seiner schnellen Ausrichtung treu. Wie er sich auf den Trail schlägt, habe ich getestet.

Komfort und Passform

Beim Upper verarbeitet On eine stützende Sockenkonstruktion, die für mehr Halt im Trailschuh sorgen soll. Darüber sitzt ein Oberschuh aus einem sehr flexiblen und strapazierfähigen RipstopMaterial. Somit gibt es einen guten Mix an Festigkeit und Flexibilität für anspruchsvolle Trailläufe. Die Fersenkappe liegt kompakt an und liefert einen klasse Support, auch bei rasanten Downhills. Bei der Passform liefert On, wie so oft, einen Leisten für jedermann. Nicht zu breit, nicht zu schmal und durch die Schnürsenkel sehr gut anpassbar. Die Schnürsenkel kann man angenehm in einer Lasche auf der Zunge verstauen.

On Cloudventure Peak

Dämpfung und Grip

Die erste Auflage war im Vergleich zum Nachfolger noch um einiges fester und vermittelte damit ein sehr direktes Laufgefühl. In der neuen Variante bekommt ein weicheres Laufgefühl, was auch mit dem neuen GripMuster der MissiongripAußensohle zu tun hat. Diese verwendete On bereits im On Cloudventure, dem Trailschuh von On für entspannte Läufe. Positiv überrascht hat mich die Griffigkeit der Außensohle, egal auf welchem Untergrund. Auf trocken Trailuntergrunden funktioniert diese genau so gut wie auf Matsch und Sand. Dabei spielt es keine Rolle, ob Uphill oder Downhill, mit dem On Cloudventure Peak hat man stets ein sehr sicheres Laufgefühl. Einzig auf nassen Straßenplatten muss man aufpassen, aber das ist ja auch nicht der passende Untergrund für einen Trailschuh.

On Cloudventure Peak

Auf dem Trail

Ich bin mit ihm aus der Box beim Sachsentrail über 19 Kilometer auf nicht zu anspruchsvollen Trails gelaufen. Dabei war direkt ein Downhill über 5 Kilometer mit vielen Kurven auf Anschlag und er funktionierte tadellosgenial von On! Trotz der Ausrichtung auf schnelle Trailruns hat er ein gewisses Maß an Komfort, was ihn auch für längere Läufe sehr interessant macht. Pünktlich zum Herbstbeginn konnte ich ihn nun endlich auf Matsch und sehr sandigem Untergrund testen. Auch da überzeugte er mit einem klasse Grip. Der Upper behält auch durchnässt die Form und liefert ausreichend Halt.

On Cloudventure Peak

Fazit

On hat beim neuen On Cloudventure Peak an den richtigen Stellen geschraubt und somit einen mehr als gelungenen Trailschuh für Wettkämpfe im Sortiment. Dennoch besitzt er ein gutes Komfortlevel. Jeder der einen schnellen Trailschuh sucht, sollte ihn sich auf jeden Fall einmal genauer anschauen.

Bilder: Carsten Beier


Der On Cloudventure Peak wurde uns von On kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Scott Kinabalu RC 2.0
Vorheriger Beitrag
Scott Kinabalu RC 2.0 im Test
La Sportiva Bushido 2
Nächster Beitrag
La Sportiva Bushido 2 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

On Cloudventure Peak im Test