Adidas Agravic Speed GTX im Test

Adidas Agravic Speed GTX im Test

Der adidas Agravic Speed GTX ist ein leichter und agiler Trailschuh mit einem wasserdichten GORE-TEX Upper. Adidas verspricht viel Grip und trockene Füße auf matschigen und nassen Trails.

Komfort und Passform

Die Zeiten, in denen Trailschuhe mit einer GORE-TEX Membran schwer und unflexibel waren, sind zum Glück vorüber. Adidas setzt beim Obermaterial des Agravic Speed auf eine GORE-TEX 3D Fit Technologie, was neben trockenen Füßen auch eine große Flexibilität mit sich bringt. Denn das Obermaterial schmiegt sich sehr angenehm an den Fuß und zu Reibungen kommt es selbst nach vielen Kilometern nicht. Die Passform ist, typisch für Adidas, etwas schmaler und auch die Zehenbox ist einen Tick flacher. Verstärkungen des Uppers sind zwar minimal, aber an den richten Stellen verarbeitet. Auch hier kommt es zu keinen Einschränkungen beim Abrollverhalten.

Dämpfung und Grip

Es gibt sie: die Laufschuhe von adidas ohne Boost. Beim Agravic Speed GTX kommt eine klassische EVA-Zwischensohle zum Einsatz. Diese bietet eine gewisse Dämpfung, aber übermittelt im Vorderfuß auch ein super Feedback des Untergrunds. In der Außensohle sitzt, wie so oft, eine Gummimischung von Continental. Egal auf welchem Untergrund, die Außensohle packt ordentlich zu und das auch bei Nässe. Die Abnutzung auf festen Untergründen, wie Asphalt, empfand ich als relativ hoch. Daher sollte der adidas Agravic Speed GTX primär auf den Trails zum Einsatz kommen.

Auf dem Trails

Mit dem adidas Agravic Speed GTX verspürt man ab den ersten Metern die Energie, um richtig los zu ballern. Denn er treibt einen mit seiner Flexibilität richtig an. In Kombination mit dem super Grip kommt man auch im hohen Tempo sicher über die Single Trails. Überrascht hat mich, dass das GTX Obermaterial auch bei wärmeren Temperaturen meine Füße nicht unangenehm schwitzen lies. Die Dämpfung empfinde ich trotz dem direkten Laufgefühl als etwas stärker. Daher steht dem Agravic Speed GTX  auch beim Einsatz auf längeren Trails nichts im Weg.

Fazit

Klasse Grip, dynamisches Laufgefühl und dazu ein optimaler Halt: mit dem adidas Agravic Speed GTX bekommst du einen schnellen und sicheren Trailschuh an den Fuß. Gemacht ist er für Einsätze bei schnellen Trailruns oder Wettkämpfen. Einzig die Haltbarkeit der Außensohle könnte in meinen Augen etwas höher sein. Kaufen kannst du den Agravic Speed bei unserem Partner Keller Sports.

Bilder: Stephan Wieser | Carsten Beier


Der adidas Agravic Speed GTX wurde uns in Kooperation mit Keller Sports kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Nike Pegasus 36 Trail
Vorheriger Beitrag
Nike Trail - Run On The Wild Side
Paul Schmidt
Nächster Beitrag
Running Talk mit Dr. Paul Schmidt-Hellinger

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Adidas Agravic Speed GTX im Test