Under Armour Running 2020

Under Armour Running 2020

Passend zur ISPO hatte Under Armour in München zum Event eingeladen. Neben der Präsentation des neuen UA HOVR Machine haben uns die Amerikaner ihr Laufschuh-Line-Up sowie Neuigkeiten in ihrer digitalen Ausrichtung präsentiert.

Laufschuh Line Up von Under Armour in 2020

Under Armour möchte sich immer weiter im RunningMarkt etablieren und hatte mit der HOVR Dämpfungstechnologie vor zwei Jahren schon einiges dafür getan. Dass die Amerikaner nicht auf eine große Geschichte in diesem Bereich blicken können, ist ihnen bewusst. Sie sehen somit die eigene Entwicklung eher als einen Marathon statt eines Sprints. Was erwartet uns dieses Jahr? Wie es bereits vor zwei Jahren angekündigt wurde, werden sich die verschiedenen Modelle rund um die HOVRDämpfung weiterentwickeln. So kommen dieses Jahr vor allem Updates vom UA HOVR Sonic, UA HOVR Infinite, UA HOVR Velociti und UA HOVR Phantom auf dem Markt. Komplettiert werden diese vom neuen Under Armour HOVR Machine, dazu unten mehr. Zusätzlich können wir uns auf neue Modelle im Track and Field Bereich freuen. Zu dem heißen Thema Carbon äußerte sich UA natürlich auch – das wird jedoch erst im nächsten Laufjahr relevant.

Under Armour Connected Fitness

Bereits im letzten Jahr präsentierte UA das Connected Fitness Konzept. Zum einen befindet sich in den Laufschuhen ein Bluetooth Chip, welcher eigenständig Läufe tracken kann. Desweiteren bietet die MapMyRun App in Verbindung mit den Laufschuhen eine erweiterte Auswertung von Trainingseinheiten. Neu ist nun, dass die App einem in Echtzeit ein Feedback geben kann. Hier geht es beispielsweise um Werte zum Laufstil wie Schrittlänge und Fußaufsatz. Somit lässt sich der Laufstil sofort korrigieren. Die Datenbasis dahinter basiert auf Alter, Geschlecht, Gewicht und Körpergröße. Dabeistehen nicht nur die eigenen Laufdaten zur Verfügung, denn UA nimmt dabei den gesamten Datenpool der mit MapMyRun getrackten Läufe.

Under Armour HOVR Machina

Keine Presseevent ohne neuen Laufschuh – den UA präsentierte den neuen Under Armour HOVR Machine. Den Laufschuh siedelt UA als Top-Modell im aktuellen Line Up an. Er besitzt 22% mehr HOVR in der Mittelsohle im Vergleich zum Infiniti und soll sich dennoch schneller laufen lassen. Zusätzlich sitzt in der Mittelsohle eine sogenannte „Propulsion Plate“ für einen erhöhten Antrieb nach vorn. Den passenden Slogan lieferte UA gleich mit – Faster Softer Lighter. 

Under Armour HOVR Machina im Test

Bilder: Under Armour

Oakley Flight Jacket
Vorheriger Beitrag
Oakley Flight Jacket im Test
Hoka One One Arahi 4
Nächster Beitrag
Hoka One One Arahi 4 Im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Under Armour Running 2020