Under Armour HOVR Machina im Test

Under Armour HOVR Machina im Test

Mit dem Under Armour HOVR Machina erweitert UA sein Laufschuh Sortiment und reiht ihn als Topmodell ins Line Up ein. Dabei präsentieren die Amerikaner den Laufschuh mit dem Slogan – Faster Softer Lighter. In der Mittelsohle sitzt ein Bluetooth Chip, für mehr Laufdaten und Echtzeit Feedback in Kombination mit der MapMyRun App.

Komfort und Passform

Der Machina wirkt auf dem ersten Blick wie ein typischer Under Armour Laufschuh, aber es steckt viel mehr im Laufschuh. Dennoch besteht der Upper aus einem klassischen angenehmes Mesh und einiges an Polsterungen in der Ferse & Zunge, was ein hohes Komfortlevel verspricht. Bei der Passform werden sich Läufer mit breiteren Füßen sehr wohl fühlen, denn die Zehenbox bietet viel Platz. Jedoch ließ sich mein schmaler Fuß sicher im Under Armour HOVR Machina schnüren.

Under Armour HOVR Machina

Dämpfung und Grip

Under Armour bleibt seiner HOVR Dämpfung treu und verpasst ihm 22% mehr als noch im UA HOVR Infinite. Mit HOVR verspricht UA eine zeitgemäße Dämpfung, weiches Laufgefühl mit einem energierückgebenen Push. Den Push unterstützt auch eine sogenannte „Propulsion Plate“ aus Plastik im Bereich vom Mittelfuß. Viele Gummielement sorgen für ordentlich Grip auf nassen Straßen. Für die Langlebigkeit besitzt die Mischung unter der Ferse einen höhere Abriebfestigkeit.

Under Armour HOVR Machina

Connected Fitness mit der MapMyRun App

Wie bereits angeteasert befindet sich im rechten Laufschuh ein Bluetooth Chip, welcher ganz einfach mit der UA MapMyRun App gekoppelt werden kann. Als Grundfunktion kann der Chip deine Läufe von alleine tracken, ohne dass du dein Smartphone dabeihaben musst. So richtig smart wird es erst wenn du dein Smartphone beim Laufen dabeihast. Denn so lassen sich neben den klassischen Laufdaten wie Pace und Distanz auch detailliertere Daten aufzeichnen. Dazu zählen Infos über deinen Laufstil wie Schrittfrequenz, Doppelschrittlänge, Bodenkontaktzeit und Fußauftrittswinkel. Auf Wunsch kann man sich während des Laufens Feedback in Echtzeit geben. Bei meinen Tests habe ich eine Zielpace angegeben und die Stimme gab in bestimmten Abständen ein Feedback über die passende Schrittlänge und Pace.

Im Allgemeinen ist das ein sehr interessanter Ansatz, gerade weil man solche tieferen Werte nur in Verbindung mit Laufuhren bekommen kann. Jedoch muss man hier schauen inwieweit einem das Feeback helfen kann. Gerade für Laufanfänger sehe ich das etwas kritisch, denn zu viele Informationen können für Verwirrung sorgen und diese überfordern. UA beruft sich bei der Datenbasis auf alle gesammelten Werte über die MapMyRun App, nicht nur die selbst aufgezeichneten Laufwerte. Sehr gut löst UA dabei die Auswertung, hier kann man über einen längeren Zeitraum vergleichen und bekommt sehr gute Erklärungen zu den einzelnen Werten angeboten.

Auf der Straße

Der neue UA Machine sitzt sofort sehr komfortabel am Fuß und das Tragegefühl bleibt auch einigen Kilometern erhalten. Entspannte Läufe, Dauerläufe und mal ein schnelleres Tempo sind alles sehr gut laufbar. Für die versprochene hohe Performance empfand ich ihn bei meinen Testläufen eher wenig geeignet. Hier ist der Machina einfach zu viel Laufschuh, aber was natürlich jeder selber probieren muss. Im Bereich Connected Fitness geht Under Armour neue Wege und liefert damit ein sehr spannendes kostenlos Tool für den Läufer. Auch hier gilt ausprobieren, ob man damit klarkommt und die erhofften neuen Verbesserungen fürs Laufen erhält. Zusätzlich sollte man noch beachten, dass das Konzept nicht mit anderen Laufschuh Marken kombinieren kann und man somit an die UA HOVR Modelle gebunden ist.

Under Armour HOVR Machina

Under Armour HOVR Machina - KEYFACTS

Gewicht: ca. 287 g (Herrenschuhgröße 42)

Sprengung: 8 mm

Kategorie: Neutral

Preis: 160€

Fazit

Under Armour liefert mit dem HOVR Machina einen guten Allrounder ab, der für viele Läufer eine Option darstellt. Viel Komfort, Vielseitigkeit und eine Langlebigkeit zeichnen ihn aus. Der Connected Fitness Aspekt ist auf jeden Fall ein Ausprobieren wert, um zu schauen inwieweit einem das beim Lauftraining hilft. Kaufen kannst du ihn bei unserem Partner Keller Sports.

Bilder: Carsten Beier


Der Under Armour HOVR Machina wurde uns von Under Armour kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Lauftextilien von UYN
Vorheriger Beitrag
Lauftextilien von UYN im Test
Wahoo Tickr Fit
Nächster Beitrag
Wahoo Tickr Fit im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Under Armour HOVR Machina im Test