Nike Air Zoom Wildhorse 4 im Test

Nike Air Zoom Wildhorse 4 im Test

Der Nike Air Zoom Wildhorse 4 geht in seine vierte Auflage und hat mit sinnvollen Updates einen großen Schritt gemacht.

Komfort und Passform

Hoher Komfort ist die Stärke vom Wildhorse 4:  ein sehr weiches und robustes Mesh und ausreichende Polsterungen geben in der Ferse sowie im Schaft ein sehr angenehmes Tragegefühl. Ein großer Pluspunkt ist hierbei, dass besonders auf längeren Trail-Distanzen das komfortable Tragegefühl vorhanden bleibt.

Nike Air Zoom Wildhorse 4

Die Passform ist im Vorderfuß breit, aber lässt sich durch die Fylwire-Fasern in Verbindung mit der Schnürung auch für schmalere Füße gut anpassen. Der Fersenbereich sitzt optimal am Fuß und das auch nach einigen Kilometern über Stock und Stein. Nike hat den vorderen Bereich der Schnürung mit einem flexiblen Netz ausgestattet, um genug Schutz vor störenden Steinen zu geben. Außerdem ist im Vorderfuß eine Platte verbaut, die zusätzlich schützt.

Dämpfung und Grip

Der Name des Trailschuhs verrät es schon: bei der Dämpfung setzt Nike auf die Zoom-Air Technologie. Das Zoom-Air Element ist in der Ferse verbaut und gibt so ausreichend Komfort. Aber auch im Vorderfuß besitzt der Wildhorse 4 ein sehr angenehmes Dämpfungsgefühl – das macht sich vor allem bei längeren Downhills positiv bemerkbar.

Nike Air Zoom Wildhorse 4

Die Außensohle wurde vom Vorgänger, dem Wildhorse 3 übernommen und ist sehr abriebfest. Sie bietet genügend Grip auf den Trails und auch Passagen in der Stadt sind damit kein Problem. Auch beim Wildhorse 4 trifft dadurch die Bezeichnung „Door to Trail“ Laufschuh zu.

Auf der Straße und Trail 

Mit dem Nike Air Zoom Wildhorse 4 war ich vor allem auf meinen Home Trails unterwegs, das bedeutet zunächst 2 Kilometer durch die Stadt bis es dann ins Gelände geht. Auf beiden Untergründen hatte ich stets ausreichend Halt und das auch, wenn der Untergrund nass und matschig war. Auf flachen Passagen konnte ich mit Wildhorse 4 ohne Probleme eine höhere Pace angehen, ohne dass mich der Trailschuh einschränkte. Besonders gelungen finde ich das sehr komfortable Obermaterial, welches auch keine Einschränkungen in Sachen Dynamik zulässt.

Fazit 

Du suchst einen Trailschuh, der dich von deiner Haustür bis über die Trails begleiten soll? Dabei soll er komfortabel sein und auch mal für flottere Einheiten taugen. Dann schau dir mal den Nike Air Zoom Wildhorse 4 an – kaufen kannst du den Trailschuh unter anderem bei www.21run.com (Affiliat Link).

Saucony Stride Lab
Vorheriger Beitrag
Saucony Stride Lab
Nächster Beitrag
Das ist der aktuellste Beitrag

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Nike Air Zoom Wildhorse 4 im Test