Neue Fitness Funktionen für das iPhone und Apple Watch in iOS 13 und watchOS 6

Neue Fitness Funktionen für das iPhone und Apple Watch in iOS 13 und watchOS 6

Apple hat vor Kurzem seine iPhone- und Apple Watch-OS auf die letzte Version aktualisiert. In meinem Artikel Training 2.0 mit dem Apple iPhone XR habe ich bereits über den Einsatz von Apple-Geräten zum Sammeln von Trainingsdaten geschrieben, hier möchte ich nun die neuen Möglichkeiten nach dem Update näher darstellen.

Neue Features von iOS 13 für das Apple iPhone

Hier ist und bleibt vor allem die Health App die wichtigste Anlaufstelle für einen Überblick über die Vitalwerte. Durch Verknüpfungen von Apps fürs Laufen oder fürs Messen von Körperwerten kommen automatisch alle Gesundheitsdaten in die Health App. Neu ist dabei die Möglichkeit sich Favoriten zuzulegen, so bekommt man einen einfachen Blick auf die relevanten Gesundheitsdaten. So gehört für mich ein regelmäßiger Blick auf meine Herzfrequenzwerte sowie über meine Aktivität zum Alltag dazu. Einmal die Health App geöffnet und ich bekomme eine einfache Übersicht über die Daten. Besonders für Menschen z.B. mit Blutdruckproblemen lohnt sich das, sie können hier entspannt und schnell ihre Daten checken. Hier ist natürlich vorausgesetzt, dass man diese Daten pflegt. Als Highlights lassen sich zum Beispiel die Entwicklung der täglichen Schritte, der Aktivitätsenergie oder der Trainingsminuten betrachten.

Bleibe dabei und habe deine Fortschritte im Blick

Besonders für Laufanfänger und Menschen, die sich mehr bewegen möchten, ist eine einfache Übersicht über den Bewegnungsverlauf ein interessantes Feature. So gibt einem die Aktivität-App eine Trendschau über die letzten 90 Tage. Dabei kommen zu den drei bekannten Ringen von der Apple Watch – Bewegen, Trainieren und Stehen – auch weitere Kennzahlen dazu. Man kann die persönliche Entwicklung des Lauftempos, die Strecke am Tag, das Gehtempo und die Entwicklung der VO2 Max im Blick behalten. Beachten muss man dabei, dass diese Daten primär von der Apple Watch kommen.

Kurzbefehle für einfacheres Tracking

Mit iOS 13 bringt Apple die KurzbfehlApp für die Erstellung von Abläufen auf seine Geräte. Klingt auf dem ersten Blick etwas kompliziert und hat nicht wirklich was mit Fitness zu tun. Aber man kann damit einfache Abläufe erstellen und mit einem Klick starten, ohne dabei mehrere Apps öffnen zu müssen. Ein Beispiel könnte sein, dass du deine Trainingseinheit starten möchtest und dabei nicht gestört werden möchtest – und noch weitere Dinge. Den Ablauf kannst du dann einfach zusammen klicken und über das Home Menu starten. Als simples Beispiel habe ich mal einen TrainingseinheitTracker gebaut. Damit kann ich entspannt nach dem Training auf dem Laufband die Einheit in die AktivitätsApp eintragen.

Vorheriger Beitrag
Running Talk mit Adrian Niski
Nächster Beitrag
Berlin Marathon 2019 im Recap

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Neue Fitness Funktionen für das iPhone und Apple Watch in iOS 13 und watchOS 6