Hoka Mach 6 im Test

Hoka Mach 6 im Test

Mit dem Hoka Mach 6 hat einer der beliebtesten Hoka Laufschuhe ein großes Update erhalten. Spannend ist vor allem die Überarbeitung der Mittelsohle, wodurch das Laufgefühl noch einmal verbessert wurde. Im Review erfährst du alles über den Laufschuh.

Über den Hoka Mach 6

Der Mach 6 ist das Einstiegsmodell im Bereich der Performance-Laufschuhe im Hoka Sortiment. Neben einem angenehmen Komfort bringt der Schuh eine gute Dynamik mit, was ihn für eine Vielzahl an Einheiten interessant macht. Neu in der 6. Auflage ist die Mittelsohle aus einem Super Critical EVA Foam und der Upper aus dem Creel-Jacquard-Mesh. Ein weiteres Modell aus der Mach Familie ist der Hoka Mach X. Dieser ist mit einer Carbonfaserplatte ausgestattet und sorgt noch mal für mehr Stabilität und Dynamik. 

Hoka Mach 6

Upper und Passform

Der grundlegende Aufbau des Uppers ist sehr ähnlich zu seinem Vorgänger. Beim Material vertraut Hoka aber auf ein Creel-Jacquard-Mesh. Dieses ist dünn und luftig verarbeitet. Im Bereich der Ferse sind dezente Polsterungen eingesetzt. Gleich geblieben ist der erhöhte Abschluss des Schafts. Durch die hohe Flexibilität geht das Material im Abrollverhalten stets angenehm mit. Die Passform bietet ausreichend Platz für die gängigsten Fußbreiten. Mithilfe der Schnürung lässt sich der Laufschuh sehr individuell anpassen. Somit ist der Tragekomfort auf einem hohen Level trotz des minimalen Materialeinsatzes. 

Hoka Mach 6

Dämpfung und Grip

Beim Mach 5 setzte Hoka noch auf die ProFly+ Mittelsohle, was den Einsatz von zwei EVA-Schäumen beschreibt. Das ersetzt Hoka nun durch eine einzelne Schicht aus einem Super Crtitical EVA Foam, welches man aktuell bei vielen Modellen auf dem Laufschuhmarkt sieht. Das Laufgefühl ist damit etwas weicher geworden und bringt einen erhöhten Bounce mit. In Kombination mit dem von Hoka bekannten Rocker funktioniert das Abrollen stets leicht. Man kann sozusagen jederzeit beim Mach 6 mit der Geschwindigkeit spielen und man wird keineswegs dazu geleitet nur schnell zu laufen. Für den Grip sorgt eine gummierte Außensohle. Diese besitzt ausreichend Auslassungen und unterstützt somit das Abrollverhalten sehr angenehm.

Hoka Mach 6

Laufgefühl

Der Hoka Mach 6 gehört ganz klar zu den Laufschuhen, die einem ab dem ersten Schritt ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die verwendeten Materialen im Upper sitzen optimal am Fuß und verleihen einem eine gewisse Leichtigkeit. Ähnlich verhält es sich mit der neuen Mittelsohle. In erster Linie dämpft diese sehr angenehm, dennoch vermittelt einem der Laufschuh durch die Bauhöhe ein gutes Feedback vom Untergrund. Im Abrollverhalten erhält man durch den Einsatz des Super Crtitical EVA Foams einen dynamischen Push nach vorn. Das funktioniert bei ruhigen Geschwindigkeiten bis hin zu Tempobereichen. Auch kurze Intervalle mit sehr hoher Pace sind durch das direkte Laufgefühl gut zu meistern — Somit ein Allrounder für ruhige Geschwindigkeiten bis hin zu gelegentlichen Tempoeinheiten. Sicherlich gibt es für die genannten Trainingseinheiten spezielle Laufschuhe, aber der Mach 6 deckt vieles davon ab. Bei Distanzen sehe ich ihn persönlich bis hin zum Halbmarathon, darüber hinaus fehlt es mir an Dämpfung. Dies liefert dagegen beispielsweise der Hoka Mach X. 

Hoka Mach 6 - KEYFACTS

Gewicht: 189 g – Damen | 232 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 5 mm (35 – 30 mm) – Damen
5 mm (37 – 32 mm) – Herren

Kategorie: Daily Trainer / Tempo Trainer

Marke: Hoka

Preis: 160 €

Shop Empfehlungen*

Herrenmodell bei Top4Running Damenmodell bei Top4Running

Spare mit dem Code Runningculture

Herrenmodell bei Hoka Damenmodell bei Hoka

Herrenmodell bei Shop4Runners Damenmodell bei Shop4Runners

Fazit zum Hoka Mach 6

Hoka hat seinem Mach 6 ein gelungenes Update verpasst. Weiterhin besticht der Laufschuh durch Leichtigkeit, eine ausgewogene Dämpfung sowie eine gute Dynamik. Damit kann er als Allrounder für viele Einheiten angesehen werden. Laufschuhe mit einem ähnlichen Einsatz sind für mich der Asics Novablast 4, der Adidas Adizero Boston 12 oder der New Balance FuelCell Rebel v4.

Weitere Hoka Laufschuhe

Hoka Skyward X
Hoka Cielo X1
Hoka Cielo Road

Der Mach 6 wurde uns von Hoka kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

*Affiliate Link

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

Hoka Mach 6 im Test