Nike Zoom Streak 6 im Test

Nike Zoom Streak 6 im Test

Mit dem Nike Zoom Streak 6 haben wir einen der aktuellen Wettkampfmodelle von Nike getestet. Was der Racer drauf hat, erfahrt ihr hier im Test.

Komfort und Passform

Der Aufbau des Streak 6 ist vor allem auf eins ausgelegt – Geschwindigkeit. Das verwendete Flymesh-Obermaterial ist sehr dünn, aber vermittelt dennoch ein sehr angenehmes Tragegefühl. Besonders im Bereich des Mittelfußes sitzt der Laufschuh fest am Fuß und gibt so ein kontrolliertes Gefühl an den Racer. Auch die Ferse ist sehr minimalistisch aufgebaut, die leichte Fersenkappe liegt geschmeidig am Fuß.

Typisch bei Nike ist, dass je schneller der Laufschuh desto schmaler ist der Schnitt. Dementsprechend ist der Streak 6 für schmale sowie mittelbreite Füße geeignet. Reibungen mit dem Obermaterial konnten wir bei keinem unserer Läufe feststellen.

Dämpfung und Grip

In der Mittelsohle ist die bewährte Air Zoom Dämpfung verbaut, wodurch der Laufschuh eine reaktionsfreudige Dämpfung verspricht. Da es sich um ein Modell für schnelle Wettkämpfe handelt, trotzt der Laufschuh nicht mit Dämpfung. Jedoch ist diese ausreichend um auch bei längeren Einheiten einen gewissen Komfort zu verspüren.

Auf der Straße

Auf den ersten Metern bekommt man direkt zu spüren für was der Streak 6 gebaut ist. Er pusht einen dazu eine höhere Pace zu laufen. Gelaufen sind wir mit dem Laufschuh vor allem Intervalle und Tempoläufe auf Asphalt. Einschränkungen konnten wir bei keinen unsere Läufe feststellen und hatten somit immer ein super Laufgefühl mit dem Nike Zoom Streak 6. In vielen Bewertungen ist die Rede, dass die Haltbarkeit nicht die beste sein soll. Das konnten wir bisher nicht feststellen, aber falls uns in Zukunft dazu was auffällt werden wir das im Testbericht ergänzen.

Fazit

Du suchst einen Laufschuh für Wettkämpfe und Tempoeinheiten? Dann ist der Nike Zoom Streak 6 genau das richtige für dich. Kaufen kannst du den Laufschuh unteranderem bei www.amazon.de oder bei Amazon (Affilinet Link).

Breaking2
Vorheriger Beitrag
Breaking2 by Nike - #3
Nächster Beitrag
Running Talk mit Alexander Schilling

2 Kommentare

  1. Avatar
    Erwin
    11. Januar 2018 at 11:48 — Antworten

    Hi

    kannst Du mittlerweile was zur Haltbarkeit zu den Schuh berichten.

    Man liest ja so einiges Negatives im Netz und auf der Nike Homepage.

    Über eine Info würde ich mich freuen, Danke

    • Jan Lau
      12. Januar 2018 at 13:48 — Antworten

      Hi Erwin,
      bisher konnte wir keine Probleme mit der Haltbarkeit feststellen. Bemängelt wird ja neben der Sohle auch phasenweise der Upper. Ich glaube dies ist sehr individuell und kommt auf den Laufstiel an. Falls man dazu neigt, dass die eigenen Laufschuhe meist im Upper reißen, dann sollte man zu der Flyknit Variante greifen. Diese ist robuster und langlebiger vom Obermaterial.
      Gruß Jan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Nike Zoom Streak 6 im Test