Icebreaker Cool-Lite Shirt im Test

Icebreaker Cool-Lite Shirt im Test

Das Icebreaker Cool-Lite Shirt besitzt einen hohen Anteil an Merino Wolle und muss durch seinen Aufbau weniger gewaschen werden. Durch die natürlichen Fasern entsteht weniger Geruch – somit werden weniger Waschgänge benötigt, was vor allem der Umwelt gut tut.

Icebreaker Cool-Lite Shirt

7 Tage – 1 T-Shirt – 0 Wäschen

Slogan von Icebreaker

Im Icebreaker Cool-Lite Shirt steckt die folgende Materialzusammensetzung: 52% Merinowolle, 35% Tencel und 13% Nylon. In erster Linie sorgen die Materialien für einen sehr angenehmen Tragekomfort, denn durch die Passform reibt es keiner Stelle. Zusätzlich ist das Material sehr robust und lässt sich somit auch beim Trailrunning ohne Probleme tragen. Mit der Struktur sorgt es für eine großzügige Atmungsaktivität, vor allem an heißen Sommertagen.

Meine Erfahrungen mit dem Icebreaker Shirt

Es fühlt sich schon in den Hand sehr hochwertig an und die Merino Wolle vermittelt sofort ein komfortables Gefühl. Die Passform ist als Slim ausgeschrieben, sitzt aber dennoch nicht zu eng am Körper. Getestet habe ich das Shirt bei mehreren Läufen an heißen Sommertagen und auch beim Squash. Es schränkte mich bei keiner Bewegung ein und überstürzte mich somit optimal beim Training. Bei jeder Einheit habe ich es schon ordentlich durchgeschwitzt und auch dabei behielt es seine Form. Es entsteht auch kein Ankleben auf der Haut und die Luft kann weiter optimal zirkulieren – echt genial! Nach 5 Tagen und 5 Trainingseinheiten war dann für mich das Geruchslimit erreicht und das Shirt wanderte mit in die Wäsche. Für mich als viel schwitzenden Läufer ist das ein wunderbarer Wert. Damit kann ich mir auch gut vorstellen, dass es andere Läufer über die sieben Tage ohne Probleme tragen können.

Fazit

Das Icebreaker Cool-Lite Shirt hält was es verspricht und besticht durch seine erstklassigen Materialien und einem sehr hohen Tragekomfort. Besonders wenn man über paar Tage verreist, reicht es als einziges Laufshirt vollkommen aus. Zu Haben ist das Icebreaker Cool-Lite Shirt auf folgender Seite.

Bilder: Carsten Beier


Icebreaker hat mir das Shirt kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Saucony Ride ISO 2
Vorheriger Beitrag
Saucony Ride ISO 2 im Test
Newton Distance 8
Nächster Beitrag
Newton Distance 8 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Icebreaker Cool-Lite Shirt im Test