Puma Velocity Nitro 3 im Test

Puma Velocity Nitro 3 im Test

Im neuen Puma Velocity Nitro 3 soll sich tägliches Laufen mit hohem Komfort und ausgefeilter Dämpfung verbinden. Somit reiht sich dieses Puma Modell in die Kategorie der Daily Trainer ein. Ob er seinen Erwartungen gerecht wird und die tägliche Einheit zuverlässig begleitet, erfahrt ihr hier.

Über den Puma Velocity Nitro 3

Der Puma Velocity Nitro 3 ist in der dritten Generation mit einzelnen Updates zum Vorgänger versehen. Ist er zwar um wenige Gramm schwerer als der Vorgänger, sorgt das PWRTAPE im Gegenzug für eine individuelle Anpassung an die Fußform. Die Pumagripsohle ist auch bereits im Vorläufer zu finden und sorgt für soliden Grip auf Straße und Schotterstrecken. Unterschiede zeigen sich in der Fersenkappe, indem im Nitro 3 die Fersenkappe spitz zuläuft und sich insgesamt stabiler anfühlt. Sie ermöglicht einen noch besseren und festeren Sitz im Fersenbereich.

Puma Velocity Nitro 3

Upper und Passform

Als Schuh aus der Kategorie des täglichen Trainings ist der Komfort ein wesentliches Element. Das erwähnte PWRTAPE dient dazu, sich optimal an die Fußform anzuschmiegen. Als Neutralschuh ohne zusätzliche Unterstützung z.B. in Form von Pronationsstütze eignet sich der Velocity Nitro 3 zudem grundsätzlich für viele Läufer:innen. Dieses Nitro Modell fiel für mich recht durchschnittlich aus, sodass ich auch mit meiner klassischen Größe aus anderen Modellen gut zurecht kam und auch die Schnürung an meinen tendenziell schmaleren Fuß mit flachem Spann gut anpassen konnte. Auch die Schuhzunge schmiegt sich angenehm an den Fuß und rundet die individuelle Passform gemeinsam mit der umschließenden Fersenkappe gelungen ab, ohne jegliche Druckstellen zu provozieren.

Puma Velocity Nitro 3

Dämpfung und Grip

Das Pumagrip reiht sich in die Vorgängermodelle ein und sorgt solide für eine hohe Strapazierfähigkeit. Puma selbst beschreibt die Dämpfung des Velocity Nitro 3 als “mittel”. Im Gegensatz zum Vorgänger ist die Sprengung wie auch die Höhe der Mittelsohle minimal vergrößert, was das Maß an Dämpfung noch ein wenig größer machen soll. Beim Material setzt Puma wieder auf ihr Nitro Foam.

Puma Velocity Nitro 3

Laufgefühl

Nachdem ich meine ersten drei Einheiten im Velocity Nitro 3 absolviert habe, konnte er mich noch nicht voll überzeugen. Ich habe ihn als verhältnismäßig wenig nachgiebig und dadurch etwas steif empfunden. Dadurch hatte ich das Gefühl, dass er für mich ein wenig zu klobig war. Tatsächlich hat sich dieses Empfinden aber von Einheit zu Einheit dahingehend geändert, dass mir die Stabilität des Velocity Nitro 3 immer mehr zugesagt hat. Vor allem die umschlossene Ferse gibt viel Sicherheit im Abrollverhalten. Doch auch der Mittelfußbereich sitzt sehr kompakt, was durch ein ausgeglichenes Maß an Dämpfung gut abgerundet wird. Meine Teststrecken bestanden primär aus den Untergründen Schotter, unebene Feldwege und Straße. Auf jedem Terrain machte der Velocity Nitro 3 einen mehr als soliden Eindruck, sodass die Untergründe gut abgedämpft wurden, sobald sich Unebenheiten einschlichen. Seine Stärken spielt der Velocity Nitro 3 meines Erachtens nach auf den längeren Strecken bei wechselnden Untergründen aus, wenn das Tempo im Bereich der Wohlfühlpace liegt. Für Tempodauerläufe oder gar schnellere Einheiten empfinde ich den Schuh aus dem Hause Puma allerdings als ein wenig zu wuchtig.

Puma Velocity Nitro 3

Puma Velocity Nitro 3 - KEYFACTS

Gewicht: 223 g – Damen | 270 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 10 mm (36 – 26 mm)

Kategorie: Daily Trainer

Marke: Puma

Preis: 130 €

Shop Empfehlungen*

Herrenmodell bei Top4Running Damenmodell bei Top4Running

Spare mit dem Code Runningculture

Fazit zum Puma Velocity Nitro 3

Der Puma Velocity Nitro 3 ist ein kompakter Schuh mit ausgewogener Dämpfung und gutem Komfort. Meine anfängliche Skepsis aufgrund der Unnachgiebigkeit hat sich zu sehr großen Teilen beiseite legen lassen. Für einen lockeren Dauerlauf auf Feldwegen oder Schotterstrecken am sonnigen Wochenende kann ich ihn durchaus empfehlen. Den von Puma selbst versprochenen Komfort für jede Geschwindigkeit würde ich für lockere und entspannte Läufe unterschreiben, für die schnellere Einheit bevorzuge ich aber lieber die reaktiveren, weniger kompakten Laufschuhe. Hierfür hat Puma sicherlich mit dem Deviate Nitro oder Deviate Nitro Elite die geeigneteren Schuhvarianten parat.

Weitere Puma Laufschuhe

Puma FAST-R NITRO Elite 2
Puma Deviate Nitro Elite 2
Puma Forever Run Nitro

Der Velocity Nitro 3 wurde uns von Puma kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

*Affiliate Link

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

Puma Velocity Nitro 3 im Test