Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record im Test

Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record im Test

Der Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record ist wohl einer der cleversten Laufschuhe auf dem Markt. Der integrierte Chip kombiniert mit der SpeedForm Technologie verspricht viel, doch kann er das auch halten?

Komfort und Passform

Der Tragekomfort ist eine der Stärken des Laufschuhes von Under Armour, dass Obermaterial ist sehr weich und passt sich sehr gut dem Fuß des Läufers an. Elemente bei denen es im Upper zu Reibungen kommen könnte, sucht man vergebens – so muss das sein! Besonders die Ferse sticht ins Auge, das Material ist sehr weich und dünn aber dennoch sehr komfortabel Die externe Fersenkappe garantiert zusätzlich einen guten Halt.

Under Armour SpeedForm Gemini 2

Dämpfung und Grip

Der UA SpeedForm Gemini 2 verfügt über seine sehr angenehme Dämpfung wodurch das Kilometersammeln zum komfortablen Spaziergang wird. Auch bei flotteren Einheiten gibt der Laufschuh ein direktes Gefühl im Vorderfuß. Die Außensohle ist wie der gesamte Schuh robust verarbeitet und bietet auf den üblichen Untergründen ausreichend Grip. Trotz der relativ hohen Sohle schränkt diese das Abrollverhalten überhaupt nicht ein.

Under Armour SpeedForm Gemini 2

Der Chip im Schuh

Im Laufschuh stecken schon einige Innovationen, die markanteste jedoch ist der Chip im rechten Schuh. Dieser lässt sich über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und ermöglicht in der Zusammenarbeit mit der UA MapMyRun App etliche Ausweitungsmöglichkeiten. Das interessanteste ist sicherlich, dass der Schuh automatisch erkennt wann man los läuft und dies zurückgelegte Strecke automatisch aufzeichnet, also kann das Smartphone zu Hause gelassen werden.

Auf der Straße

Der Under Armour SpeedForm Gemini hinterließ bei unseren Testläufen einen sehr guten Eindruck. Das beste Beispiel dafür ist, dass man nach ein paar gelaufenen Metern gar nicht mehr daran denkt das sich am Fuß ein Schuh befindet. Besonders das automatische aufzeichnen der Laufstrecke hat uns gefallen. Als Vergleich dafür haben wir mit einer GPS Uhr gleichzeitig den Lauf aufgezeichnet und konnten keine großen Unterschiede feststellen.

Under Armour SpeedForm Gemini 2

Fazit

Wer einen komfortablen Allrounder für seine Trainingseinheiten sucht wird beim Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record sicher sehr glücklich. Der Chip im Schuh ermöglicht zusätzliche Auswertungsmöglichkeiten und wie schon beschrieben das tracken von Laufstrecken. Besonders die sehr angenehme Passform hat uns beim Test überzeugt. Wenn du den Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record gerne laufen möchtest, dann schau doch mal im folgendem Shop vorbei (Affilinet Link).

 


Der Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record wurde uns von Under Armour kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf unseren Test.

Running Talk mit Flooorrriii
Vorheriger Beitrag
Running Talk mit Flooorrriii
Nike LunarEpic Flyknit im Test
Nächster Beitrag
Nike LunarEpic Flyknit im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Under Armour SpeedForm Gemini 2 Record im Test