Salomon Active Skin 8 Set im Test

Salomon Active Skin 8 Set im Test

Der Salomon Active Skin 8 Set ist der perfekte Laufrucksack für Einsteiger ins Trailrunning. Das Design ist auf das wesentliche reduziert und garantiert dadurch den maximalen Genuss des Laufens. Mit seinem Fassungsvermögen von 8 Litern und den zwei 500ml Softflasks ist man bestens für einen Tag im Grünen ausgerüstet.

Der Aufbau des Salomon Active Skin 8 Set

Grundlegend besteht der Rucksack aus einem elastischem Power Mesh und passt sich daher dem Köper sehr angenehm an. Dank der 3D Technik des Air-Mesh ist auch nach 3 Stunden laufen die Atmungsaktivität gewährleistet. Die Geruchsbildung wird hier durch die feuchtigkeitsableitende Funktion gut unterbunden. Anders als bei meinen anderen Salomon Westen ist die Aufmachung als Rucksack. Die Bedenken, dies könnte zu unangenehmen Auf- und Abwippen kommen, erwiesen sich als falsch. Super angenehm liegt die Rückenpartie an, auch gut gefüllt habe ich es nie als störend empfunden. Kleiner Hint: auch hier passt eine 1,5-Liter Trinkblase hinein. Ein Blasenschlauch-Ausgang wurde extra mit integriert. Ganz klassisch befinden sich vorn die zwei Taschen für die beiden 500ml Softflasks. Praktischerweise lässt sich in die vorderen Taschen von oben sowohl als auch seitlich eingreifen. Quick link nennt sich der Gummizug, welcher das Tragesystem schnell und einfach anpassen lässt. Nennenswert ist hier auch, dass Salomon bei diesem Modell wieder ein kleines Reisverschluss-Fach integriert hat. Dies liegt direkt vorn im Brustgurt und ermöglicht ein schnelles Rankommen an Schlüssel oder den 5 Euro Schein für Notfälle.

Was mir aufgefallen ist

Der Rucksack ist als Unisex ausgeschrieben. Wer also nach einer geschlechtsspezifischen Passform sucht, kann sich gern den Artikel zur Salomon ADV Skin 8 W Set anschauen. Wird jedoch nach einem Einsteiger-Modell für kurze bis mittellange Trail-Läufe gesucht, dann ist man hier genau richtig. Alles Notwendige lässt sich hier gut und sicher verstauen, die ausreichende Wasserversorgung ist gewährleistet und wer doch etwas mehr transportieren möchte, kann einfach den Gummizug außen am Rucksack nutzen. Jedoch gibt es immer wieder ein Makel bei den Unisex-Modellen von Salomon. Nach längerem Tragen kommt es zu Reibungen am Schlüsselbein durch den Brustgurt, ob mit oder ohne T-Shirt dazwischen. Auch ist dies unabhängig von gefüllten oder leeren Softflasks. Dass mag sicher auch ergonomisch bedingt sein, möchte jedoch mit Erwähnt werden.

Gewicht: ca. 192 g

Volumen: 8 Liter

Preis: 90€

Fazit

Ein echter Allrounder und ein wunderbarer Einsteiger-Rucksack für kurze bis mittellange Trail-Läufe- so darf sich der Salomon Active Skin 8 Set gern betiteln. Komfort und Stabilität werden hier großgeschrieben und neben diesen Punkten sollte man natürlich nicht vergessen zu erwähnen, dass der Rucksack auch optisch ein echter Hingucker ist.

Fotos: Stephan Wieser


De Salomon Active Skin 8 Set wurde uns von Salomon kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

4 Kommentare

  1. Kristoffer Bürsing
    25. April 2021 at 17:25 — Antworten

    Hallo,

    wo findet sich denn der Ausgang für den Blasenschlauch?

    Vielen Dank und beste

    • 15. Mai 2021 at 17:41 — Antworten

      Hi Kristoffer,
      der Ausgang müsste sich auf der rechten Seite befinden. Aber ich bin mir gerade nicht komplett sicher, eventuell musst du den Schlauch auch oben durchfädeln. Meist gibt es entsprechendes Tag mit dem Wasserssymbol am Rucksack.

  2. Pipi
    23. Mai 2021 at 9:25 — Antworten

    Hayho 🙂

    Reibt der ‚aktive skin 8‘ für Damen auch am Schlüsselbein oder ist das nur so ein unisexproblem?

    Danke!

    • 27. Mai 2021 at 20:30 — Antworten

      Hi Pipi, das Damenmodell dürfte nicht am Schlüsselbein reiben. Da breitere Gurte zum Einsatz kommen und dadurch sitzt der Rucksack einfach ergonomischer.
      Viele Grüße von Lisa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Salomon Active Skin 8 Set im Test