On Cloudstratus im Test

On Cloudstratus im Test

Mit dem neuen On Cloudstratus haben die Schweizer einen Dauerläufer präsentiert. Markant ist dabei das neue Dämpfsystem – On setzt nämlich erstmalig auf eine doppelte Cloud Dämpfung. Wie sich der maximal gedämpfte Cloudstratus auf der Straße schlägt, habe ich mir genauer angeschaut.

Komfort und Passform

Wie man es von den Schweizern kennt, sind die Materialen im Upper sehr hochwertig verarbeitet. Angenehme Polsterungen und ein atmungsaktives Mesh sitzen angenehm am Fuß. Die leichte Fersenkappe liefert mit der Schnürung einen soliden Halt. Trotz der eher breiten Passform lässt sich der Cloudstratus auch an schmaleren Füßen sehr sicher schnüren. Besonders die unteren Ösen sorgen dabei für einen festen Halt und ermöglichen es, ihn an jeden Läufer anzupassen. Die Schnürsenkel sind jedoch besonders lang – auch wieder typisch On – daher müssen sie vor jedem Lauf gut verstaut werden.

On Cloudstratus

Dämpfung und Grip

Hier vereint On seine neuste Helion Dämpfung mit einem doppelten Cloud System, laut On für maximale Dämpfung. Die neue Dämpfung zieht sich bis zum Quergewölbe, wo wieder auf die klassische Cloud Dämpfung gesetzt wird. Durch den Aufbau bekommt man also ein sehr weiches Laufgefühl, aber keineswegs schwammig. Wie schon beim On Cloudswift muss das Helion Dämpungsmaterial für ein optimales Laufgefühl erst ein paar Kilometer eingelaufen werden. Von Ferse bis Mittelfuß sind die Clouds geteilt und im Vorderfuß wiederum durchgängig. Das sorgt für ein sehr spezielles Abrollverhalten, sozusagen im Hinterfuß individuell weich und im Vorderfuß mit einer gewissen Festigkeit für einen guten Abdruck. So sitzen auch die Gummielemente hinten nur vereinzelt und im Vorderfuß über die komplette Außensohle. Der Grip ist solide, auch auf nassen Untergründen. Feldwege sind damit überhaupt kein Problem, jedoch bleibt gern mal ein Stein zwischen den Clouds hängen.

On Cloudstratus

Auf der Straße

Zunächst empfand ich den Laufschuh als etwas schwerfällig und war mir unsicher, ob er nicht doch zu breit für mich geschnitten ist. Aber die Schnürung gab mir direkt ein sicheres Gefühl und so ging es auf die ersten Einheiten. Meist war ich im entspannten Tempo unterwegs und setzte ihn auch gern bei Regenerationsläufen ein. Mit maximaler Dämpfung verbinde ich meist eine sehr weiche Dämpfung, beim On Cloudstratus gibt es aber ein festeres Laufgefühl. Dennoch spürt man die hohe Dämpfung durch die doppelte Cloud Technologie. Besonders angetan war ich beim Übergang zum Vorderfuß, denn hier spür ich die Bauart am Besten – die Clouds hängen zusammen und liefern einen direkten Abdruck. Bei einigen Läufern haben sich schon nach kurzer Zeit Klebeelemente im Vorfuß gelöst, dass ist bei mir auch nach mehreren intensiven Läufen nicht vorgekommen. Daher bleiben für mich die einzigen negativen Aspekte die viel zu langen Schnürsenkel und dass manchmal ein Stein in den Clouds hängen bleibt. Natürlich schadet dies dem Laufgefühl in keiner Weise.

On Cloudstratus

Fazit

Mit dem On Cloudstratus bekommt man einen super verarbeiten Laufschuh für alle Distanzen. Viel Dämpfung und der gute Halt macht ihn besonders für die längeren Läufe interessant. Gefallen hat mir auch, dass er trotz der hohen Dämpfung nie schwammig wirkt und man damit „einfach laufen“ kann, sozusagen ein richtig guter Allrounder.

Bilder: Carsten Beier


On hat uns den On Cloudstratus kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Black Diamon Distance 8
Vorheriger Beitrag
Black Diamond Distance 8 Rucksack im Test
Under Armour HOVR Sonic 2
Nächster Beitrag
Under Armour HOVR Sonic 2 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

On Cloudstratus im Test