On Cloudrunner im Test

On Cloudrunner im Test

Mit dem On Cloudrunner haben die Schweizer ein neues Modell in’s Line Up aufgenommen. Der Laufschuh soll mit einer hohen Dämpfung und Stabilität überzeugen. Wie sich der Schuh auf der Straße schlägt, das erfährst du hier im Laufschuhtest.

Über den On Cloudmonster

On hat sein Sortiment über die letzten Jahre stark erweitert und es fällt einem gar nicht mehr so leicht sich in der großen Auswahl zurechtzufinden. Jeder Hersteller hat meist ein markantes Modell, das in der Mitte eines Line Ups steht. Von diesem kann man dann individuell ableiten, welches das passende Modell für einen ist. Bei On war dies lange Zeit der klassische Cloud, der nun aber primär als Freizeitschuh angesehen wird. Mit dem neuen Cloudrunner hat On in meinen Augen eine bessere Alternative gefunden. 

On Cloudrunner

Komfort und Passform

Im Upper setzt On in der Regel auf eine minimalistische Bauweise. Beim Cloudrunner geht die Marke allerdings einen „komfortableren“ Weg. Im Vorfuß ist ein dünnes Mesh mit Verstärkungen verarbeitet. Der Fersenbereich und die Zunge sind mit großzügigen Polsterungen ausgestattet. Außerdem bietet die Ferse einen sehr sicheren Halt im Laufschuh, was über die Fersenkappe und über die kompakte Passform ermöglicht wird. Die allgemeine Passform des Cloudrunners stufe ich als Medium ein. Die gängigsten Fußbreiten werden sich somit vermutlich im Schuh wohlfühlen.

On Cloudrunner

Dämpfung und Grip

In der Cloudtec Mittelsohle sitzt wieder einmal der Zero-Gravity-Schaum, verpackt in einer leichten Bauweise. Dieser ist für On-Verhältnisse sehr weich und dämpft großzügig— Nicht so weich wie man es vom Cloudmonster kennt, aber um einiges komfortabler als beim Cloudflow. Bei der Form der Mittelsohle orientiert sich On an der RockerGeometrie. Zwar ist die Form nicht zu arg ausgeprägt, dennoch lässt es sich damit angenehm abrollen. Für zusätzliche Stabilität ist die Mittelsohle etwas breiter aufgebaut. Auf den Clouds befinden sich einige Gummielemente für einen soliden Grip auf festen Untergründen.

On Cloudrunner

Auf der Straße

Bei meinen Testläufen war ich meist in einem entspannten Tempo unterwegs. Hier lief sich der Cloudrunner sehr unauffällig, was ich überhaupt nicht als negativ empfinde. Im Upper drückte es an keiner Stelle und das Komfortlevel war auch nach einigen Kilometern auf einem guten Niveau. Ähnlich ist es bei der Passform: Einmal geschnürt und der Laufschuh saß sehr gut an meinem Fuß, als hätte ich bereits viele Trainingsläufe absolviert. Die Dämpfung ist sehr ausgewogen und der Impact auf Asphalt war stets gering. Auch mit müden Beinen fühlte ich mich stets sicher im Laufschuh, sodass ich die versprochene Stabilität nur bestätigen kann. Zusätzlich bietet der Cloudrunner eine gute Dynamik für einen Daily Trainer.

On Cloudrunner

On Cloudrunner - Keyfacts

Gewicht: 300 g – Herren | 250 g – Damen

Sprengung: 9 mm

Kategorie: Neutral – LIT

Preis: 150 €

Weitere On Laufschuhe

On Cloudmonster
On Cloudflow
On Cloudstratus

Fazit zum On Cloudrunner

Beim On Cloudrunner konnte ich bisher keine negativen Aspekte feststellen. Es gibt nicht dieses eine Special Feature, aber dafür überzeugt der ausgewogene Aufbau. Dämpfung, Komfort und Stabilität sind gut aufeinander abgestimmt. Das macht den Laufschuh insgesamt zu einem interessanten Allrounder für tägliche Training. Für mich persönlich nimmt er bei On die Stellung eines Nike Pegasus, Asics Cumulus oder Saucony Ride ein.

Bilder: Carsten Beier


On hat uns den On Cloudrunner kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Zurück
Teilen

On Cloudrunner im Test