New Balance Fresh Foam x Hierro v8 im Test

New Balance Fresh Foam x Hierro v8 im Test

Der New Balance Fresh Foam x Hierro v8 ist ein komfortabel gedämpfter Trailschuh für moderate Untergründe. In den letzten Wochen waren wir ausgiebig mit dem Schuh im Gelände unterwegs.

Über den New Balance Fresh Foam x Hierro v8

Der Hierro v8 gehört ganz klar der Kategorie Door-To-Trail innerhalb der Trailrunningschuhe an. Er bietet eine hohe Dämpfung und dezente Schutzelemente auf dem Upper. Spannend ist vor allem die Vibram Außensohle mit Mikro-Traktionsstollen. Damit gilt er als Allrounder unter den Trailschuhen bei New Balance. Wer sich die maximale Dämpfung wünscht, für den ist der New Balance Fresh Foam X More Trail v3 die passende Wahl. Wiederum versprechen der NB Summit Unknown 4 und der New Balance FuelCell SuperComp Trail wesentlich mehr Dynamik beim Trailrunning.

New Balance Fresh Foam x Hierro v8

Upper und Passform

Im Upper verwendet NB ein weiches Mesh, welches sich sehr angenehm an den Fuß schmiegt. Für Stabilität und Sicherheit sorgen gezielt gesetzte Verstärkungen. Das festere Material liefert so Schutz an den Zehen und im Bereich der Ferse. Im Schaft und in der Zunge sind dezente Polsterungen verbaut. Der Upper eines Straßenlaufschuhs wurde sozusagen gezielt für das moderate Gelände angepasst. Die Passform ermöglicht ausreichend Platz, die Schnürsenkel fallen für meinen Geschmack allerdings etwas zu lang aus.

New Balance Fresh Foam x Hierro v8

Dämpfung und Grip

In der Mittelsohle vertraut New Balance auf das Fresh Foam X. Das bringt in erster Linie eine großzügige Dämpfung mit. Der Aufbau ist im Vorfuß und unter der Ferse breiter, was dem Trailschuh einen sicheren Stand verleiht. Die Rocker-Geometrie ist moderat gestaltet, wodurch das Abrollen angenehm unterstützt wird. Sehr passend für die Schuhkategorie ist die Wahl der Vibram Außensohle. Über die komplette Lauffläche sind kleine Stollen angebracht. Damit greift der Hierro v8 stets sicher zu. Ebenfalls sind Passagen über Asphalt sehr angenehm laufbar.

New Balance Fresh Foam x Hierro v8

Laufgefühl

Ausgehend von den Eigenschaften des Trailschuhs bin ich diesen auf moderaten Trails gelaufen — Darunter auch mal Passagen über Asphalt und gelegentlich Single Trails. Seine Stärken spielt der Schuh bei ruhigen Geschwindigkeiten aus. Dafür bringt die Mittelsohle einen guten Mix aus Dämpfung und einer gewissen Dynamik mit. So lassen sich auch ausgedehnte Einheiten im Gelände komfortabel abarbeiten. Single Trails sind ebenfalls laufbar, aber da fehlt es mir persönlich etwas an Dynamik. Bei dem Einsatz in sehr rauem Gelände wäre ich etwas vorsichtig, da das Mesh im Upper nicht die entsprechende Robustheit vermittelt. 

New Balance Fresh Foam x Hierro v8

New Balance Fresh Foam x Hierro v8 - KEYFACTS

Gewicht: 252 g – Damen | 318 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 6 mm (38 – 32 mm)

Kategorie: Trail

Preis: 160 €

Herrenmodell bei Top4Running Damenmodell bei Top4Running

Spare mit dem Code Runningculture

Fazit zum New Balance Fresh Foam x Hierro v8

Mit dem New Balance Fresh Foam x Hierro v8 bekommt man einen zuverlässigen Door-To-Trail Schuh an den Fuß. Er liefert für alle Distanzen ausreichend Dämpfung und eine bequeme Passform. Sucht man einen Trailschuh für den gelegentlichen Einsatz auf moderaten Trails, dann macht man mit dem Hierro v8 nichts verkehrt.

Weitere New Balance Laufschuhe

New Balance FuelCell Rebel v4
New Balance FuelCell SC Elite v4
New Balance Fuel Cell SC Trail

Der Fresh Foam x Hierro v8 wurde uns von New Balance kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

New Balance Fresh Foam x Hierro v8 im Test