Nike Air Zoom Pegasus 35 im Test

Nike Air Zoom Pegasus 35 im Test

Gefühlt hatte jeder Läufer schon einmal einen Nike Pegasus am Fuß oder in der Hand. Mit dem Nike Air Zoom Pegasus 35 bringt Nike nun die neuste Generation auf den Markt.

Komfort und Passform

Ins Auge sticht direkt der erhöhte Schuhkragen, der für eine bequeme und kompakte Passform sorgt. Gerade für Läufer, die dazu neigen, Probleme mit der Achillessehne zu bekommen, kommt dies sehr entgegen. Das verwendete Mesh sitzt angenehm am Fuß und ist zusätzlich atmungsaktiv. Die Schnürung ist etwas nach oben versetzt, was die kompakte Passform zusätzlich unterstützt. Viele Läufer werden sich in der Breite des Nike Pegasus 35 wohlfühlen, da er sich ausgezeichnet an die gängigsten Fußbreiten anpassen lässt.

Dämpfung und Grip

Erstmals setzt Nike auf ein durchgehendes Zoom Air-Element in der Zwischensohle. Denn Vorgänger wie der Pegasus 34 besitzen noch ein separates Zoom Air-Element in der Ferse sowie im Vorderfuß. Das durchgehende Zoom Air-Element im Nike Pegasus 35 soll ein geschmeidigeres und natürlicheres Laufgefühl garantieren. Das reaktionsfreudige Laufgefühl bleibt denoch erhalten. Umschlossen ist es mit einem Cushlon-Schaumstoff für viel Tragekomfort und Halt im Laufschuh. Bei der Außensohle geht Nike keine Experimente ein: die Gummielemente geben ausreichend Halt und vermitteln einen langlebigeren Eindruck als noch beim Pegasus 34.

Auf der Straße

Der Pegasus ist nicht umsonst der beliebteste Laufschuh von Nike, denn bei jeder Generation fühlt man sich direkt wohl im Laufschuh und möchte sofort los laufen. Ungewohnt war für mich die durchgehende Zoom Air-Dämpfung: ein markantes Gefühl im Mittelfuß. Jedoch gewöhnt man sich schnell an die Änderung und der Pegasus 35 erfüllt seinen Job beim Kilometer sammeln. Zum Einsatz kam er bei mir bei entspannten Läufen sowie Long Runs im moderaten Tempo. Zu meckern hatte ich dabei nichts – klassisch Pegasus eben!

Fazit

Mit dem Nike Air Zoom Pegasus 35 erhältst du einen klasse Allrounder für jede Streckenlänge. Besonders der Tragekomfort und das Laufgefühl stechen heraus. Kaufen kannst du den Nike Air Zoom Pegasus 35 unter anderem bei www.keller-sports.de.


Der Nike Air Zoom Pegasus 35 wurde mir von Nike kostenfrei zur Verfügung gestellt, diese hatte keinen Einfluss auf meinen Test.

Trairunning
Vorheriger Beitrag
Ein Schuh für alle Fälle - Trailschuhe
Saucony Type A8
Nächster Beitrag
Saucony Type A8 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Nike Air Zoom Pegasus 35 im Test