Adidas COLD.RDY Kollektion im Test

Adidas COLD.RDY Kollektion im Test

Passend für die kalten Monate hat adidas neue Produkte aus der adidas COLD.RDY Kollektion präsentiert. Was die Textilien auszeichnet und wie sie sich auf der Laufstrecke schlagen, das erfährst du hier im Artikel.

Über den richtigen Einsatz und adidas Apparel

Als Läufer hast du sicherlich schon das ein oder andere Textil im Schrank. Besonders im Winter kommt es auf die richtige Kombination dieser an. Ganz wichtig ist dabei auf atmungsaktive Materialien zu setzen. Ein Baumwollshirt als Baselayer ist also tabu. Es würde sich nur mit Schweiß vollsaugen, statt diesen nach außen abzugeben. Daher solltest du am besten den Zwiebellook anwenden. Mehrere Schichten liefern den optimalen Mix aus Wärme und Isolation. 

Adidas COLD.RDY

An dem Thema Nachhaltigkeit kommt kein Hersteller mehr vorbei, so auch adidas nicht. Auf den Labels der Produkte findet man die entsprechenden Hinweise zur Herstellung.

  • Primegreen: Besteht zu 100% aus recycelten Material
  • Primeblue: High-Performance-Material mit 50 % Parley Ocean Plastic aus recycelten Plastikmüll

adidas COLD.RDY Laufjacke

Der Hingucker aus dem Outfit ist für mich ganz klar die adidas COLD.RDY Laufjacke, weil sie alles mitbringt, was man sich bei einer Jacke für den Winter wünscht. Durch das mehrseitige Lagensystem gelangt keine Nässe nach innen und man bleibt natürlich warm. Dazu trägt auch ein dezentes Innenfutter bei. Dennoch ist die Atmungsaktivität auf einem ausgewogenen Level.

Zusätzlichen Schutz gibt es durch die Handschlaufen, den erhöhten Kragen und durch die Kapuze. Besonders gut finde ich die Seitentaschen, da diese etwas höher angebracht sind. Somit springen Schlüssel oder Smartphone nicht nervend in der Tasche herum. Mit einem Preis von 200€ pendelt sich die Laufjacke im mittleren Preissegment ein. Für mich gerechtfertigt — die Jacke überzeugt mich sehr in Hinblick auf den hohen Tragekomfort und die Funktionen.

Adidas COLD.RDY
Die Kapuze lässt sich gut an den Kopf anpassen
  • Nachhaltigkeit: Primegreen
  • Größenempfehlung: True Size
  • Passform: eher Loose
  • Preis: 200€

adidas Primeknit Midlayer

Einen Rollkragenpullover hatte ich das letzte Mal vor vielen Jahren beim Fußball im Einsatz, daher war ich sehr gespannt, wie sich der Primeknite Midlayer trägt. Die Passform ist eher tight und schmiegt sich an den Oberkörper an. Dabei gibt es keine störenderen Elemente, was auch daran liegt, dass adidas bei dem Primeknit Material auf Nähte verzichtet hat. Daumenöffnungen an den Ärmeln sowie der erhöhte Kragen sorgen für einen guten Schutz vor Kälte. Durch den BaumwollAnteil ist auch der Tragekomfort sehr angenehm. In Kombination mit der COLD.RDY Laufjacke ist man bei Temperaturen bis zu einigen Minusgraden optimal ausgestattet. 

Adidas COLD.RDY

  • Größenempfehlung: True Size
  • Passform: Tight
  • Preis: 80€

adidas Saturday Warm Lauftight

Langer Name, klassische Lauftight für den Winter. Das verwendete Fleece-Material liefert auch an kälteren Tage ausreichend Wärme, ist jedoch nicht allzu sehr gepolstert. Die Atmungsaktivität bleibt dabei auf einem ausgewogenen Level. Reflektoren und eine kleine Tasche runden die Lauftight positiv ab. Mein einziger Kritikpunkt ist die Größe der Tasche. Mehr als ein Schlüssel passt da leider nicht rein. 

Adidas COLD.RDY
Kleine Tasche am Oberschenkel
  • Nachhaltigkeit: Primegreen
  • Größenempfehlung: True Size
  • Passform: Tight
  • Preis: 75€

Adidas hat uns die adidas COLD.RDY Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Zurück
Teilen

Adidas COLD.RDY Kollektion im Test