Hoka Cielo X1 im Test

Hoka Cielo X1 im Test

Mit dem Hoka Cielo X1 haben die Amerikaner ihr Sortiment um einen weiteren Carbon Laufschuh erweitert. Sein Aufbau verspricht viel Dynamik, wobei auch die Stabilität nicht zu kurz kommt. Im Review erfährst du alles über den Laufschuh.

Über den Hoka Cielo X1

Es hat etwas gedauert, bis sich Hoka in der Kategorie der Carbon Racer zurückgemeldet hat. Im letzten Jahr war das bereits mit dem Hoka Rocket X 2 sehr gut gelungen. Nun gesellt sich der zweite Carbon Racer dazu. Auf dem Papier bringen beide Schuhe ähnliche Eigenschaften mit: Eine Carbonfaserplatte, eine komplette Mittelsohle aus PEBA sowie eine Bauhöhe von zugelassenen 39 mm. Die Unterschiede liegen im Material des Uppers, in der Sprengung und in der breiter gestalteten Mittelsohle. Außerdem bringt der Cielo X1 ca. 30 g mehr auf die Waage.

Hoka Cielo X1

Upper und Passform

Beim Upper setzt Hoka auf ein gestricktes Material, welches sich über die komplette Länge zieht. Es ist nur dezent strechy und gibt einem viel Stabilität im Laufschuh. Die Zunge und der Abschluss des Schafts sind wiederum sehr geschmeidig gestaltet. Polsterungen befinden sich nur an den Innenseiten der Fersenpartie. Im Vorfuß bietet einem der Laufschuh viel Platz, was im Vergleich zu anderen Modellen aus der Laufschuh-Kategorie sehr markant ist. Das Material der Schnürsenkel ist etwas steif und es benötigt einige Versuche den Laufschuh passend an den Fuß zu schnüren. Gelingt dies, dann bleibt die Passform auch bei längeren Läufen erhalten und es ist kein Nachschnüren notwendig.

Hoka Cielo X1

Dämpfung und Grip

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, besteht die komplette Mittelsohle aus einem reaktiven PEBA Foam. Zwischen den beiden Materialschichten ist eine Carbonfaserplatte verbaut. Diese zieht sich über die komplette Länge des Laufschuhs und ist in ihrem Aufbau breit gezogen. Das ermöglicht in solch einer Schuhkategorie viel Stabilität. In der unteren PEBA Schicht ist an drei Stellen Material ausgelassen, was zur Gewichtseinsparung beiträgt. Bei der Außensohle verwendet Hoka auf eine gut funktionierende Gummimischung. Das Material weist ebenso eine lange Haltbarkeit auf.

Hoka Cielo X1

Laufgefühl

In Hinblick auf die Schnürung habe ich einige Anläufe benötigt, um den Laufschuh passend an den Fuß zu bekommen. In erster Linie, weil die Schnürsenkel etwas steif ausfallen und Hoka diese imm durch eine Doppelöse führt. Hier muss man sich etwas Zeit nehmen und dies individuell anpassen. Hat man hier Erfolg, dann sitzt der Schuh sicher am Fuß und das auch bei längeren Läufen, ohne nachzuarbeiten. Die Mittelsohle liefert ab dem ersten Meter einen guten Mix aus Stabilität und Dynamik. Durch die breitgezogene Carbonfaserplatte ist das Abrollen sehr sicher und mithilfe des Rockers gibt es stets einen hohen Push nach vorn. Somit eignet sich der Cielo X1 vor allem für hohe Geschwindigkeiten. Angefangen bei der Tempo Pace (4:40) bis hin zu meiner Schwellen Geschwindigkeit (3:50) hat der Laufschuh optimal funktioniert. Innerhalb ruhiger Pace-Bereiche kann man den Schuh auch laufen, hier empfiehlt sich jedoch ein Laufstil über den Mittel- und Vorfuß. Allgemein kann man sagen, dass sich der Schuh niemals schwammig anfüllt und stets einen dynamischen Schritt unterstützt.

Hoka Cielo X1 vs. Hoka Rocket X 2

Bei den beiden Carbon Racern liegt ein Vergleich nahe. Beide Modelle sind schnell, bringen viel Dynamik auf die Laufstrecke und das auf allen Distanzen im Wettkampf. Den Hoka Cielo X1 empfinde ich als stabiler sowie auf geraden Strecken als leichter im monotonen Abarbeiten von hohen Geschwindigkeiten. Wiederum gefällt mir beim Hoka Rocket X 2 der Upper um einiges besser und der Schuh punktet durch mehr Aggressivität beim Laufgefühl.

Hoka Cielo X1

Hoka Cielo X1 - KEYFACTS

Gewicht: 210 g – Damen | 264 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 7 mm (37 – 30 mm) – Damen
7 mm (39 – 32 mm) – Herren

Kategorie: Carbon Laufschuh

Marke: Hoka

Preis: 275 €

Shop Empfehlungen*

Unisex Modell bei Top4Running

Spare mit dem Code Runningculture

Unisex Modell bei Hoka

Unisex Modell bei Shop4Runners

Fazit zum Hoka Cielo X1

In den letzten Wochen ist der Hoka Cielo X1 zu einem meiner liebsten Carbon Racer geworden. Der beschriebene Mix aus Dynamik und Stabilität funktioniert bei mir optimal. Mit dem Schuh fällt es mir kurz gesagt leichter, eine höhere Geschwindigkeit konstant zu laufen. Dennoch bin ich von dem Upper eher weniger begeistert. Ist dieser einmal geschnürt, dann sitzt der Schuh sehr sicher am Fuß, aber dafür benötigt es ein paar Anläufe.

Weitere Hoka Laufschuhe

Hoka Skyward X
Hoka Mach 6
Hoka Cielo Road

Der Cielo X1 wurde uns von Hoka kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

*Affiliate Link

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

Hoka Cielo X1 im Test