Salomon Aero Volt 2 im Test

Salomon Aero Volt 2 im Test

Mit dem Salomon Aero Volt 2 haben die Franzosen ihren Lightwight Trainer ein Update verpasst. Wir haben den Schuh getestet und stellen ihn euch in folgenden Review „en Detail“ vor.

Über den Salomon Aero Volt 2

Kommen wir gleich zum Punkt, wir brauchen hier keine Geheimnisse zu machen, der Aero Volt 2 ist ein Leichtgewicht. Wiegt gemäß Herstellerangaben circa 220 Gramm. Im Namen des Schuhs finden wir gleich noch weitere maßgebliche Attribute, denn der („Aero“) – ist ein sehr luftiger und leichter – („Volt“) – Trainingsschuh, der vor allem für kurze, schnelle, intensive Tempoeinheiten geeignet ist. Der Aero Volt 2 ist damit wie gemacht, um als Role-Model für die Kategorie Lightweight Trainer zu fungieren. Weitere Modelle aus dem Aero Kollektion sind der Aero Blaze 2 (Daily Trainer) und der Aero Glide 2 (Daily Trainer mit viel Komfort). 

Salomon Aero Volt 2

Upper und Passform

Beim Blick auf den Upper sind wir direkt wieder bei einem Teil der namensgebenden ID des Schuhs, nämlich „Aero“. Das Obermaterial ist eine sehr leichte, dünne, atmungsaktive Mischung aus Textil und Synthetik. Die vorgenannten Eigenschaften verwundern in Anbetracht des geringen Gesamtgewichts des Schuhs freilich wenig. Konzeption beim Aero Volt 2 ist aus meiner Sicht eindeutig „weniger ist mehr“. Wer schnell unterwegs sein will, muss vor allem eines vermeiden: unnötigen Ballast, bzw. unnötige Masse. Darüber hinaus sind „Aero-Dynamik“ und Effizienz äußerst wichtig, das gilt nicht nur im Radsport oder in der Formel 1, sondern vor allem auch im Laufsport. Zur Passform: Hier gilt, Vorsicht für Läufer mit breitem Fuß bzw. vergleichsweise hohem Spann. Beide Fuß-Eigenschaften treffen bei mir mehr als nur zu und ich muss zugeben, dass der Platz im Schuh für mich bei den Testläufen gerade so eben noch ausreichend gewesen ist. Läufer mit schmalem oder normal breitem Fuß dürften hier aber keine Probleme haben. Kleiner Tipp noch zur Schnürung: Hier kann ich empfehlen, die hinterste Lasche selbst noch einzufädeln und diese dauerhaft mit zu nutzen. Ohne diese zusätzliche Schnürung hat man im Schuh ein ziemlich wackeliges und mitunter schwammiges Gefühl. 

Salomon Aero Volt 2

Dämpfung und Grip

Der zweite Teil des Namens (Volt) macht sich vor allem im Bereich Dämpfung bemerkbar. Salomon setzt hier, zugunsten der Performance in Form von Geschwindigkeit und Dynamik, auf eine sehr minimale Dämpfung. Ist aus meiner Sicht auch gut und richtig so, denn der Aero Volt 2 soll eben kein Laufschuh für gemütliche Longruns über 30km und mehr, in langsamen Pacebereichen, sein. Also brauchen wir auch kein „Kissen“ als Foam unter dem Fuß. Man kann durchaus sagen, dass der „Sweet Spot“ von Salomon hier ziemlich perfekt getroffen wurde, denn „langsam“ kann man den Aero Volt 2 im Grunde nicht laufen. Wir haben kein Auffangbecken in Form von weicher, ausgewogener, Dämpfung im Bereich des Mittel- und Rückfuß und werden somit, im positiven Sinne, nahezu zum Vorfußlauf verleitet. Daraus ergibt sich fast automatisch ein aktives, dynamisches und, im jeweiligen individuellen Pacebereich, ziemlich schnelles Laufen. Die Außensohle des Schuhs ist, in Anbetracht dessen, dass wir hier einen reinen Straßenlaufschuh betrachten, sehr robust und kompetent. Man merkt aus meiner Sicht eindeutig, dass die Wurzeln von Salomon am Berg und im Trailbereich liegen und der Hersteller in Sachen Außensohle stets sehr gute Qualität anbietet. Mit dem Aero Volt 2 hat man einen sehr guten Grip auf der Straße, in nassen oder rutschigen Passsagen gibt es keine Probleme. 

Salomon Aero Volt 2

Laufgefühl

Hier fasse ich mich kurz, der Aero Volt 2 ist ja schließlich ein Tempo Trainer. Salomon hat die passende „Abstimmung“ gefunden, soll heißen, an den richtigen Stellen gespart, sodass unter dem Strich dennoch ein solides und hochveranlagtes Gesamtprodukt entstanden ist. Der Schuh ist für kürzere, schnellere, dynamische Einheiten konzipiert und genau in dem Bereich performt er auch richtig gut. Fahrtspiele zum Beispiel machen großen Spaß. Ich habe den Schuh auch im Gelände (Schotter, Feldwege, Trails) getestet und auch diese Untergründe kann er. Hier kommt ihm die Salomon-DNA (robuste Außensohle) zugute. Vor allem im Uphill kann man den Schuh aufgrund seiner Leichtigkeit durchaus als „Cheatcode“ bezeichnen. 

Salomon Aero Volt 2

Salomon Aero Volt 2 - KEYFACTS

Gewicht: 190 g – Damen | 220 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 8 mm (32 – 24 mm)

Kategorie: Neutral – Training

Preis: 150 €

Shop Empfehlungen*

Herrenmodell bei Top4Running Damenmodell bei Top4Running

Spare mit dem Code Runningculture

Fazit zum Salomon Aero Volt 2

Der Aero Volt 2 ist eine valide Alternative zu bekannten Lightweight Trainern, wie etwa dem Nike Steakfly, New Balance Fuel Cell oder dem Brooks Hyperion. Salomon bringt seine Kompetenzen aus dem Trailbereich effektiv ein und paart diese mit einem soliden Straßen-Setup- Ergebnis: Rundum gelungen. Distanzen: Aus meiner Sicht alles zwischen 5km und 20km. Für längere Einheiten solltet ihr einen vergleichsweise komfortableren Schuh vorziehen. Für die Schnellen unter euch könnte der Aero Volt 2 jedoch auf der Halbmarathon-Distanz durchaus eine Option sein. Probiert’s gern aus und schreibt uns eure Erfahrungen und natürlich auch eure Fragen, in die Kommentare unter dem Artikel. 

Weitere Salomon Laufschuhe

Salomon S/LAB Spectur
Salomon Genesis
Salomon S/LAB Phantasm 2

Der Aero Volt 2 wurde uns von Salomon kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

*Affiliate Link

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

Salomon Aero Volt 2 im Test