Puma Magnify Nitro SP im Test

Puma Magnify Nitro SP im Test

Beim Puma Magnify Nitro SP handelt es sich um einen Laufschuh der Kategorie Allrounder. Im Fokus des Modells steht das Nitro Dämpfungsmaterial, welches ein hohes Maß an Dämpfung und Dynamik verspricht. Wie sich der Magnify Nitro auf der Straße schlägt, das erfährst du hier im Laufschuh Test.

Über den Puma Magnify Nitro SP

In Verbindung mit dem neuen Nitro Foam hat Puma zuletzt einige neue Laufschuhe in ihrem Line Up vorgestellt. Dabei gilt der Magnify Nitro SP als Laufschuh für das tägliche Training. Ausgelegt für die schnelleren Laufeinheiten ist der Deviate Nitro Spectra. Noch schneller konzipiert wurde der neue Fast-R Nitro Elite, aus der Kategorie Carbon Laufschuhe.

Puma Magnify Nitro SP

Komfort und Passform

Auf den ersten Blick macht der Upper einen eher voluminösen Eindruck. Ein leicht gepolstertes Mesh zieht sich von der Ferse bis zur Zehenbox. Da auf Nähte verzichtet wurde, ist das Material sehr flexibel. Weitere Polsterungen in der Ferse und in der Zunge garantieren einen sehr hohen Tragekomfort. Auffällig ist auch die markante Fersenpartie, welche dem Laufschuh einen sehr guten Halt verleiht. Die Passform stufe ich als Medium ein und im Mittelfuß einen Tick schmaler.

Puma Magnify Nitro SP

Dämpfung und Grip

Die Mittelsohle besteht aus zwei Elementen: Nitro und Profoam. Dabei nimmt Nitro den oberen und größeren Part ein. Der Foam ist relativ weich und bringt eine gute Dynamik mit. Profoam als untere Schicht sorgt für zusätzliche Stabilität und trägt auch sichtlich zur Langlebigkeit des Laufschuhs bei. Im Zusammenspiel mit dem Upper besitzt der Laufschuh eine hohe Stabilität im Fersenbereich und dazu im Vorfuß eine dynamische Flexibilität. Über die komplette Außensohle zieht sich das Pumagrip Material. Dieses hatte ich bisher noch nicht wirklich auf dem Schirm, aber es überzeugte mich auf Anhieb. Der Halt zeigte sich auf allen Untergründen ausgezeichnet. 

Puma Magnify Nitro SP

Auf der Straße

Vor meinen Testläufen war mir der Laufschuh etwas zu „wuchtig“ und ich konnte mir nicht vorstellen, dass er die von Puma beschriebene Dynamik aufweist. Kleine Falten im Upper beim leichten Abrollen machten zunächst nicht viel Lust auf mehr. Jedoch war mir nach den ersten Metern klar: Mit dem Puma Magnify Nitro SP läuft es sich einfach rund. Man sitzt sehr komfortabel und sicher im Schuh und kann sich voll aufs Kilometer Sammeln konzentrieren. Die Falten im Upper spürte ich überhaupt nicht mehr und eine gute Dynamik der Nitro Dämpfung sorgte für viel Laufspaß. Insgesamt war ich hauptsächlich im entspannten Pace Bereich unterwegs und da hatte ich beim Puma Laufschuh nichts zu beanstanden. 

Puma Magnify Nitro SP

Puma Magnify Nitro SP - Keyfacts

Gewicht: 292 g – Herren | 254 g – Damen

Sprengung: 9 mm

Kategorie: Neutral

Preis: 160€

Weitere Allrounder Laufschuhe

Fazit zum Puma Magnify Nitro SP

Puma hat mit dem Magnify Nitro SP einen sehr guten Allrounder im Sortiment. Komfort, Stabilität und Dynamik befinden sich auf einem sehr gut abgestimmten Level. Somit ist von kurzen entspannten Läufen über Long Runs bis hin zu Tempodauerläufen alles sehr gut laufbar.

Bilder: Carsten Beier


Puma hat uns den Puma Magnify Nitro SP kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Zurück
Teilen

Puma Magnify Nitro SP im Test