On Cloudneo im Test

On Cloudneo im Test

Mit dem On Cloudneo haben die Schweizer einen zu 100 % recycelbaren Laufschuh vorgestellt. Das Besondere daran: Man erhält diesen über ein Abo-Modell ausschließlich zur Miete. Alles zu dem Laufschuh und zum Cyclon-Abo findest du hier im Artikel.

Über den On Cloudneo

On beschreibt den Cloudneo als Performance Laufschuh für das Laufen und Training. Der Laufschuh ist zu 100 % recycelbar und aus biobasierten Materialen gefertigt. Hergestellt wird der Schuh aus nur 10 Komponenten. Das Obermaterial und das Speedbaord bestehen dabei zu 100 % aus einem Material, welches aus Rizinussamen gewonnen wurde. Kaufen kann man den Cloudneo nicht, sondern einzig allein über das CyclonAbo mieten. Für 29,95 € im Monat bekommt man alle 6 Monate ein neues Modell an den Fuß. Das vorherige Modell wird kostenfrei zurückgesendet und anschließend recycelt.

On Cloudneo

Komfort und Passform

Der komplett weiße Upper ist aus einem KnitMaterial. Durch verschiedene Techniken ist dieses flexibel, aber bietet auch an vielen Stellen Verstärkungen für einen sicheren Fit. So ist die Zunge sehr dehnbar zum Hineinschlüpfen, die Fersenpartie wiederum fester verarbeitet. Dadurch soll ein guter Halt garantiert werden. Auf Polsterungen und Fersenkappe verzichtet On. Allgemein überzeugt der Upper sehr und das Komfortlevel ist hoch. Dabei muss man jedoch testen, ob einem die Passform an den Fuß passt. Sonst leidet ein wenig die Stabilität im Laufschuh. Der Schnitt ist sehr typisch für On.

On Cloudneo

Dämpfung und Grip

Die Cyclon Mittelsohle ist eher fester geschäumt und das Dämpfungslevel ist nicht sehr hoch. Im Mittelfuß hat der Cloudneo drei kleinere Cloudkanäle, was der typischen Bauweise von schnelleren On Laufschuhen entspricht. Der Aufbau ist dynamisch geschwungen, wodurch man einfach und dynamisch ins Abrollen kommt. Im Vorfuß lässt sich das Speedboard etwas flexen, sonst ist es recht starr. Offene Cloudkanäle in der Außensohle gibt es nicht und somit gelangen auch keine Steine o. ä. In die Mittelsohle. Unter der Ferse und Vorfuß sitzt jeweils ein Gummielement für den Grip. Dadurch besitzt der Laufschuh einen guten Halt, jedoch primär auf festen Untergründen.

On Cloudneo

Auf der Straße

Wie man es von On kennt, sind die Materialen sehr hochwertig verarbeitet und der Cloudneo schmiegt sich bequem an den Fuß. Durch den eher minimalen Upper und die geschwungene Mittelsohle verleiht der Schuh direkt eine antreibende Dynamik. Bei meinen Einheiten waren entspannte Läufe sowie Tempoläufe dabei. Überzeugt hat er mich dabei nur im erhöhten Pace Bereich und das bei kürzeren Distanzen. Für längere Läufe bietet der Cloudneo für mich nicht ausreichend Dämpfung. Dafür ist das Laufgefühl eher klassisch und direkt, sozusagen wie mit einem typischen Racing Flat. 

On Cloudneo

Die Idee hinter dem CyclonAbo finde ich grundlegend sehr gut und ich empfinde es als richtigen Schritt in der Entwicklung von Laufschuhen. Jedoch gibt es ein paar unstimmige Punkte, welche primär mit der Ausrichtung des Cloudneo zu tun haben. An die Performance von anderen Tempo Trainern oder Wettkampfschuhen kommt der Laufschuh nicht heran. Viel eher sehe ich das Konzept bei Laufschuhen für das tägliche Training. Aktuell sehe ich die 29,95 € im Monat etwas zu hoch. Für die genaue Beurteilung fehlen mir aber natürlich die Einblicke in die Prozesse dahinter. Am Ende zahle ich 359,40 € im Jahr für zwei Cloudneo, wobei der Einsatz in meinen Augen im Training limitiert ist. Dennoch finde ich das Konzept sehr spannend und ich bin gespannt wie sich das Prinzip in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird.

On Cloudneo

On Cloudneo- KEYFACTS

Gewicht: 205 g – Damen | 255 g – Herren (Mustergröße)

Sprengung: 9 mm

Kategorie: Neutral & LIT

Preis: 29,95 € im Monat

Weitere On Laufschuhe

On Cloudeclipse
On Cloudflow 4
On Cloudventure Peak 3

Fazit zum On Cloudneo

Der On Cloudneo ist ein flotter Laufschuh für das Training sowie für kürzere Distanzen. Mit dem Cyclon-Abo geht On den richtigen Weg beim Thema Nachhaltigkeit bei Laufschuhen. Meine Kritikpunkte zum Schuh habe ich ausgiebig beschrieben. Am Ende entscheidet jeder selbst wie viel man bereit ist für einen nachhaltigen Laufschuh zu bezahlen.  


Der Cloudneo wurde uns von On kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bilder: Carsten Beier

7 Kommentare

  1. Eric Pietzka
    26. Januar 2023 at 8:13 — Antworten

    Hallo Jan, danke für deinen Bericht. Das Konzept finde ich auch sehr gut, nur bis jetzt konnte mir kein Test/Bericht erzählen für welchen Einsatzzweck die Schuhe gut sind. Wie du schon geschrieben hast ist der Preis dafür einfach zu Hoch, also für mich ist es mehr ein Support-Preis für die Idee. Als Sneaker zu Teuer und anscheinend auch als Trainingsschuh nicht richtig Tauglich.

  2. Stefan
    24. März 2023 at 23:04 — Antworten

    Hallo Jan, vielen Dank für dein Feedback zum Neo. Ich selbst habe jetzt schon meinen Zweiten erhalten. Ist echt erstaunlich, wie krass es aussieht, Alten und Neuen nebeneinander zu halten.

    Ich habe allerdings eine etwas andere Wahrnehmung des Schuhs. Gerade auf den langen Runden bis zu 3 h rollte es total easy mit dem Neo. Und danach fühlen sich die Beine immer noch recht frisch und besser als bei klassischen Ride oder Ghost an.

    Auch den Preis finde ich jetzt nicht sonderlich höher. Wenn Du wie empfohlen alle 6 Monate deine Schuhe wechselst, sind es 180 EUR für ein Paar, was eigentlich ein ganz normaler Preis ist. Gut gekaufte läuft man dann oft länger, aber ob das immer auch die gesündeste Entscheidung ist? Weiter ist, wenn Du mehr läufst, ist ein Wechsel bereits nach 3 Monaten möglich. Und abschließend ist das Konzept des kompletten Kreislaufs und einer 100 % Wiederaufbereitung der eingesetzten Materialien zu einem neuen paar Neo und fast kein Müll, dass wo wir mit allen Laufschuhen hinkommen müssten.

    • 26. März 2023 at 11:46 — Antworten

      Hi Stefan, danke für dein Feedback. Freut mich eine weitere Meinung zum Schuh zu lesen.
      Wie oft gehen die Vorlieben für Laufschuhe auseinander, dennoch finde ich für einen 3 Stunden Lauf sehr minimal. Gerade wenn man da die aktuellen Modelle auf dem Markt vergleicht. In Welcher Geschwindigkeit bist da unterwegs?

      Ich habe auch nichts gegen den Preis. Für so ein Konzept muss es nun einmal auch einen Start geben und dann wird man sehen wie sich diese Gestaltung langfristig entwickelt. Dennoch finde ich den Preis in Verbindung mit ein Einsatz etwas unharmonisch, da ich den Schuh eben weniger im Dauerlauf Bereich sehe.

      Was ändert sich am Modelle wenn du den Schuh nach 3 Monaten einschickst? Da ja für den Monatsbeitrag „nur“ Modelle zur Verfügung stellen.

  3. Stefan
    29. März 2023 at 14:35 — Antworten

    Hi Jan, gestern Abend bin ich ihn nach einer ganzen Weile in der ich nicht so viel und lange gelaufen bin wieder 35 km gelaufen. Pace ist eine 5er also knapp 3h. Abends meist auf Wanderwegen, 6-10 km Straße und auch etwas Schlamm oder Morast im Gespensterwald 🤭 mit den weißen Schuhen.

    Der gesamte Lauf lief wie am Schnürchen. Nichts hat gezwickt oder gestört. Selbst die Beine wurden nicht schwer. Und heute morgen ist eine ruhige Runde fast ohne spürbare Auswirkungen easy gerollt. Keine gestarkse, Muskelkater schmerzende Gelenke. Das habe ich sonst nie nach langen Runden.

    Ich gebe dir recht, dass er doch eher auf der festen Seite ist. Vor allem wenn man ihn mit aktuellen Modellen vergleicht. Habe letzte Woche beim Release den Cloudsurfer getestet. Da ist schon ein unterschied. Aber der neo ist bei mir der Schuh für die normalen Dauerläufe. Für Tempo gehe ich dann eher zum adios oder auch den solo.

    Zum Abo Modell noch kurz. Es ist hier nicht genau festgelegt wann du den Schuh ausgetauscht bekommst. Die 6 Monate oder 600 km sind als Richtwert gedacht. Bei mir hat es zufällig genau gepasst. Und nach 600 km war der Schuh zwar dreckig, aber ansonsten hätte ich ihn normal noch mindestens doppelt so lange gelaufen. Wenn Du sehr viel läufst kannst Du den Schuh auch schon früher austauschen. Einfach online einen neuen bestellen und den alten in der Verpackung in der der neue kommt zurücksenden.

    Beste Grüße Stefan

    • 31. März 2023 at 13:10 — Antworten

      Hi Stefan, danke für dein Feedback zum Laufgefühl und Abo-Modell. 🙂

  4. Thomas
    19. Oktober 2023 at 7:46 — Antworten

    hab seit über 10 (ZEHN) Jahren die gleichen Schuhe zum laufen und laufe regelmäßig… die haben damals 150€ gekostet von nem sehr bekannten Herstellen. Warum sollte ich mir so ein dummes Abo holen? Was eine komplett bescheuerte Idee

    • 24. Oktober 2023 at 18:07 — Antworten

      Hi Thomas,
      dann bist du mit Sicherheit nicht die Zielgruppe des Laufschuhs. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Zurück
Teilen

On Cloudneo im Test