Hoka One One Cavu 3 im Test

Hoka One One Cavu 3 im Test

Mit der dritten Auflage des Hoka One One Cavu 3 wird der Laufschuhmarkt mit einem Modell bereichert, welches das Augenmerk auf eine leichte Dämpfung legt und nebenbei noch eines der leichtesten Modelle im Sortiment der Franzosen ist.

Komfort und Passform

In Sachen Komfort wird man auch bei dem Hoka One One Cavu 3 nicht enttäuscht. Hier wurde bewusst die Zwischensohle an der Fußunterseite neu aufgelegt. Zudem lässt einen der verbesserte Meta-Rocker leichter und schneller abrollen. Die ProFly Oberlage liegt auf der Zwischensohle, diese hebt sich farblich ab, und lässt sich noch besser von der Straße abdrücken, um dich dann wieder federweich aufzufangen. Alles in allem bietet der Schuh ein verdammt leichtes und schnelles Laufgefühl. Die Passform ist eine andere Sache. Grundlegend handelt es sich um eine sehr schmale Passform. Der Upper, ein elastisches Stretch-Strick, welches äußerst eng anliegt. Für meinen Geschmack zu sehr, da es mir zu viel Druck auf den Oberfuß ausgeübt hat. Auch musste ich bei der Sockenwahl stets auf die ungepolsterten, dünnen zurückgreifen, da ich sonst nicht in den Schuh gekommen wäre. Hier ist hinzuzufügen, dass ich schmale Füße mit minimaler Pronation habe. Ist natürlich alles Geschmackssache.

Hoka One One Cavu 3

Dämpfung und Grip

Bei dem Cavu 3 handelt es sich um ein vielseitiges Modell, welches Du im Fitnessstudio tragen kannst, sowohl aber auch deine kürzeren und schnelleren Einheiten mit absolvieren kannst. Dämpfung und Grip, dafür ist hier die gummierte EVA-Außensohle verantwortlich. Auf diese konnte ich mich beim Testen des Laufschuhs stets verlassen. In Punkto Grip ist man hier am besten auf Asphalt oder Feldwegen aufgehoben.

Hoka One One Cavu 3

Auf der Straße

Typisch Hoka One One, auf Asphalt spürt man stets die angenehme Dämpfung ohne, dass diese je schwammig wirkt. Durch seine Leichtigkeit und Dynamik sehe ich den Cavu 3 daher als Begleiter für die spritzigen, kürzeren Distanzen bis 15 Kilometer auf gerader, asphaltierter Ebene. Aber auch als täglicher Begleiter ins Gym macht sich der Cavu 3 sehr gut. Durch seine sehr enganliegende und stabile Passform hat man bei jeglichen Übungen, ausser dem Gewichtheben natürlich ;), stehts einen guten Halt.

Hoka One One Cavu 3

Hoka One One Cavu 3 - KEYFACTS

Gewicht: ca. 198 g (Herrenschuhgröße 44)

Sprengung: 6 mm

Kategorie: Neutral

Preis: 120€

Fazit

Schnellere Einheiten auf der Straße aber vielleicht doch eher entspannt am Ende einer intensiven Trainingswoche- hier ist man mit dem Hoka One One Cavu 3 bestens ausgerüstet. Komfort meets dynamische Leichtigkeit ist hier das Motto von Hoka One One. Kaufen kannst du ihn unter anderem bei Amazon (Affiliat).

Fotos: Stephan Wieser


Der Cavu 3 wurde uns von Hoka One One kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Salomon Active Skin 8 Set
Vorheriger Beitrag
Salomon Active Skin 8 Set im Test
Flow Mini Massagepistole
Nächster Beitrag
Flow Mini Massagepistole im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Hoka One One Cavu 3 im Test