Asics Evoride im Test

Asics Evoride im Test

Zum Asics Metaride gesellt sich nun der neue Asics Evoride ins Asics Line Up, unter dem Fokus für ein effizienteres Laufen. Was den neuen Asics Laufschuh auszeichnet und für was er sich eignet habe ich getestet.

Komfort und Passform

Der Upper erinnert auf den ersten Blick an einen klassischen, schnellen Laufschuh: dünnes Mesh, keine überflüssigen Elemente und ein sicherer Fit. Polsterungen in der Ferse und in der Zunge lassen einem den Evoride gut an den Fuß schnüren. Besonders die Polsterung in der Zunge finde ich super umgesetzt, denn so entsteht kein Druck auf den Span. Die Passform ist relativ schmal, dennoch ist genügend Platz in der Zehenbox.

Asics Evoride

Dämpfung und Grip

Hier liegt der Fokus beim Asics Evoride, da ihn Asics mit der GUIDESOLE-Technologie ausstattet. Durch eine gewisse Biegung wird erreicht, dass der Läufer mehr dazu tendiert mit dem Mittelfuß aufzukommen und somit ein geschmeidiges Abrollverhalten unterstützt. Dieser Antrieb wird auch durch den FlyteFoam Propel – Schaumstoff untermalt. Was nebenbei natürlich auch für ein gewisses Dämpfungsgefühl sorgen soll. Dieses ist nicht zu weich und fühlt sich somit schön direkt an. Allgemein sorgt der Aufbau des Laufschuhs für ein antreibendes Laufgefühl. Der Grip ist in Ordnung, jedoch mit Schwächen auf nassen Untergründen in der Stadt.

Asics Evoride

Auf der Straße

Bereits bei der Passform war ich positiv überrascht, sehr schmal für einen Asics. Beim Laufgefühl wurde ich erneut überrascht, denn der Asics Evoride lädt richtig zum ballern ein. Ein langsameres Laufen ist regelrecht schwierig, denn durch den Aufbau wird man bei jedem Schritt nach vorn gedrückt. Dazu sitzt der Evoride sehr dicht am Fuß und lässt einen nur aufs Laufen konzentrieren. Bei meinen Läufen war ich bis zur Halbmarathon Distanz unterwegs, dennoch finde ich ihn auch für längere Läufe passend. Jedoch benötigt man dafür schon ein gewisses Lauflevel.

Asics Evoride

Asics Evoride - KEYFACTS

Gewicht: ca. 255 g (Herrenschuhgröße 44)

Sprengung: 5 mm

Kategorie: Neutral

Preis: 130€

Fazit

Asics liefert mit dem Asics Evoride einen sehr guten Laufschuh ab. Hohe Dyanmik und eine klasse Passform zeichnen ihn aus. Ins Laufschuh Line Up fügt er sich als flotter Dauerlaufschuh ein und ist auch für Wettkämpfe eine gute Wahl. Kaufen kannst du ihn bei unserem Partner Keller Sports.

Bilder: Carsten Beier


Der Asics Evoride wurde und kostenlos zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Artikel.

Hoka One One Clifton 6
Vorheriger Beitrag
Hoka One One Clifton 6 im Test
Saucony Kinvara 11
Nächster Beitrag
Saucony Kinvara 11 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Asics Evoride im Test