Adidas Adistar im Test

Adidas Adistar im Test

Mit dem neuen adidas Adistar hat die Marke mit den drei Streifen einen komplett neuen Laufschuh präsentiert. Dieser soll Verletzungen reduzieren und ist auf lange Distanzen ausgerichtet. Wie er sich läuft und sich im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, das erfährst du hier im Artikel.

Über den adidas Adistar

Das Konzept des Adistar ist nicht wirklich neu und ähnelt den Hoka One One oder den Nike Run Fearless Modellen. Mit Hilfe des Rocker Sohlendesigns soll der Läufer einfach abrollen können und somit weniger Impact beim Laufen erhalten. Interessant sind auch die beiden neuen Materialen in der Mittelsohle: Repetitor und Repetitor Plus.

adidas Adistar

Komfort und Passform

Beim Aufbau des Uppers hält sich adidas eher klassisch. Das verwendete Mesh passt sich angenehm an den Fuß an und liefert durch die Schnürung eine gelungene Passform. Der Schnitt ist typisch für einen adidas Laufschuh und daher einen Tick schmaler. Für ausreichend Komfort sorgen gezielt eingesetzte Polsterungen in der Ferse und am Schaft. 

adidas Adistar

Dämpfung und Grip

Der Fokus des Laufschuhs liegt ganz klar auf der Mittelsohle. Aufgebaut ist diese nach der Rocker-Geometrie. Im Vor- und Mittelfuß befindet sich das Repetitor Foam sowie in der Ferse das Repetitor Plus. Interessant ist, dass der dichtere Schaum der Ferse aus 15% recycelten Material besteht. Die Mittelsohle ist an den Seiten etwas höher aufgebaut, wodurch man sehr kompakt im Laufschuh sitzt. Allgemein ist das Dämpfungslevel auf einem hohen Niveau. Continental in der Außensohle sorgt auch beim Adistar für einen sehr guten Grip auf jedem Untergrund.

adidas Adistar

Auf der Straße

Nach meinen ersten Läufen war ich noch sehr unentschlossen, was das Urteil über den Adistar angeht. Zwar ist die Passform sehr gut, aber ich kam noch nicht recht ins Rollen mit dem Laufschuh. Der Grund dafür war das relativ hohe Gewicht und das eher festere Gefühl der Mittelsohle. Insgesamt gefiel mir der Laufschuh aber nach jedem Lauf immer besser. Ich gewöhnte mich an das Gewicht und die Sprengung von 6 mm unterstützte ein angenehmes Abrollen. Hervorzuheben ist auf jeden Fall die gute Stabilität beim Laufen, was sich besonders bei müden Muskeln positiv bemerkbar macht.

adidas Adistar

adidas Adistar - Keyfacts

Gewicht: 320 g – Herren | 320 g – Damen

Sprengung: 6 mm

Kategorie: Neutral

Preis: 140€

Fazit zum adidas Adistar

Insgesamt bin ich mit dem adidas Adistar sehr zufrieden. Er hält das, was er verspricht und liefert viel Laufspaß — auch wenn ich mich erst noch an den Laufschuh gewöhnen musste. In meinen Augen passt er ideal in das adidas Line Up, was die Auswahl der Trainingsschuhe bei adidas positiv erweitert. Im Vergleich zu ähnlichen Modellen auf dem Markt fehlt ihm allerdings das „special Feature“. Bei Hoka erhält man beispielsweise eine breitere Auswahl bei solchen Modellen und der Nike ZoomX Invincible Run ist mit dem ZoomX Foam noch effizienter bei der Reduzierung des Impacts. 

Bilder: Carsten Beier


Keller Sports hat uns den adidas Adistar kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Zurück
Teilen

Adidas Adistar im Test