Weil Laufen in der Gruppe einfach am schönsten ist

Weil Laufen in der Gruppe einfach am schönsten ist

Immer mehr Läufer finden sich in Running Communities zusammen und sammeln gemeinsam Kilometer. Neben Communities der Brands wie der Nike+ Run Club oder den adidas Runners entstehen immer mehr Laufgruppen. In diesem Artikel möchten wir euch 3 Communities näher vorstellen.

Die Kraft Runners Story

Die Idee der Berliner Running Crew entstand eigentlich gar nicht in Berlin, sondern in Los Angeles. Ein Kraft Runner nahm vor Ort regelmäßig an den Läufen des ansässigen Nike+ Run Club teil. Dabei bekam er vom NRC Coach den Rat einen eigenen Run Club zu gründen, wenn der NRC Berlin seine Läufe im Winter reduziert.

Mit der Idee im Hinterkopf und zwei befreundeten NRC Pacern startete die kleine Crew ihre Vorbereitung für den Berlin Marathon. Die Crew wuchs durch gemeinsame Läufe auf 6 Läufer an und jetzt musste nur noch ein Name her. Nach langer Überlegung benannte sich die Läufer Crew nach dem Café KRAFT, das Café eines der KRAFT Runners. Die KRAFT Runners waren geboren. Ziel der Jungs war es von Anfang an, neben dem Ziel der stetigen Verbesserung, auch gemeinsam Party zu machen. ´Good Vibe, Good Peoople`

running-culture-running-communities-5

Nach ersten gemeinsamen Wettkämpfen wie einem 10k Race in Paris und den Asics Grand10 in Berlin, wollte die Crew dem soften Launch noch einen drauf setzen. Inspiriert von den Pacern aus LA, welche in einer Staffel von Los Angeles nach Las Vegas liefen, wollte man von Berlin nach Hamburg laufen. Aber schaut selbst wie die Crew die 282k in unter 22 Stunden ballerte:

Wenn du Lust bekommen hast mit den KRAFT Runners durch Berlin zu ballern. Dann schau doch mal am Track Tuesday beim Café Kraft vorbei. Weiter Information findest du hier.

 

We Run Frankfurt – by Flooorrrii und CariniBikini

Motiviert von Läufen mit der Crew vom Nike+ Run Club Berlin und regelmäßigen Anfragen hinsichtlich einer lokalen Gruppe, entstand der Lauftreff We Run Frankfurt. Flori und Carina wollten ihre Reichweite nutzen, um motivierte Läufer zusammen zu bringen, zum gemeinsamen um den Main laufen.

Bei den Läufern ist jeder herzlich Willkommen, dabei spielt es keine Rolle ob Laufanfänger oder Laufprofi. Um jedem Lauflevel gerecht zu werden, werden entsprechende Laufgruppen gebildet. Ziel ist es, dass alle Läufer knappe 60 Minuten unterwegs sind, sodass gemeinsam gestartet und aufgehört wird. Meist sind um die 30 Teilnehmer dabei, sogar bei kälteren Temperaturen und Regen. Am Sonntag zum Just Do It Sunday konnten Flori und Carina mehr als 90 Läufer zusammen trommeln und Frankfurt unsicher machen.

running-culture-running-communities-1

Die Läufe finden jeden Mittwoch um 19:20 statt. Treff ist der Osthafenpark Frankfurt, weiter Information findet ihr auf Facebook bei Flooorrriii.

 

Strava Segment Raid mit der Laufszene Sachsen und Marc Schulze

Strava ist ein soziales Netzwerk für Sportler, um sich gegenseitig zu motivieren und Leistungen zu messen. Das Tool kann bequem mit der Laufuhr/Laufapp verknüpft werden, um seine Läufe auszuwerten. Besonders interessant sind die so genannten Segmente, das sind Teilstücke einer Strecke, bei der man vergleichen kann wie schnell andere Läufer auf diesem Segment waren.

Die Laufszene Sachsen lud zusammen mit Strava zum Strava Segment Raid ein, um sich gegen Marc Schulze zu messen. Auf einem 1,8 Kilometer Abschnitt entlang des großen Gartens in Dresden, konnte man sich daran versuchen das Segment zu ballern um Marc Schulze vom Thron zu stoßen.

running-culture-running-communities-3

Über 70 Läufer fanden sich zum Strava Segment Raid ein und machten sich auf die Strecke. Neben dem gemeinsamen Lauf konnten auch Lauflampen von Lupine oder Laufschuhe von ON getestet werden. Zum Ausklang nach dem Lauf hatte die Laufszene Sachsen Getränke und Snacks bereitgestellt. Dabei konnte gemütlich bei Strava verglichen werden, wer der schnellste auf dem Segment war.

running-culture-running-communities-2

Strava ist aktuell in ganz Deutschland unterwegs und lädt mit zum ballern gegen ansässige Athleten ein. Vielleicht auch in deiner Stadt? Hier findest du weitere Informationen.

Fotos: Max Menning, Flooorrriii, Laufszene Sachsen

Nike LunarEpic Flyknit im Test
Vorheriger Beitrag
Nike LunarEpic Flyknit im Test
adidas takumi sen 3
Nächster Beitrag
Adidas Takumi Sen 3 im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Weil Laufen in der Gruppe einfach am schönsten ist