Huel – Ernährung in Pulverform

Huel – Ernährung in Pulverform

Zeit ist kostbar – unter diesem Slogan bietet Huel eine komplette Mahlzeit in Pulverform an, welche sich schnell zubereiten lässt und alle wichtigen Nährstoffe enthält. In diesem Artikel möchte ich einen Überblick über Huel geben und meine Erfahrungen dazu berichten.

Über Huel

„Ernährungsphysiologisch vollständige, praktische und erschwingliche Nahrung mit minimalen Auswirkungen auf Umwelt und Tiere herzustellen.“ – Die Huel-Mission

Das Ziel war es, ein Ernährungsprodukt zu entwicklen, welches Menschen dabei helfen soll, Mahlzeiten mit optimalen Nährstoffmengen zu sich nehmen und ihre körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern. Für das Einhalten eines strikten Ernährungsplans bleibt im Alltag oft nicht die Zeit und vielen Menschen ist dies auch zu viel Aufwand. Daraus entstand die Idee von Huel – eine ausgewogene Mahlzeit, die in weniger als in 2 Minuten zubereitet ist.

Das Huel Pulver

Mein Testpaket beinhaltete einen Beutel Huel mit neutralem Geschmack, einen mit Vanilla-Geschmack und eine Auswahl an Flavour. Diese Flavour sind kleine Päckchen mit Geschmacksrichtungen wie Cacau, Chocolate oder auch Matcha. Die Zubereitung ist denkbar einfach, je nach Energiebedarf kommen ein bis drei Scoops in den Shaker. Für zusätzlichen Geschmack kann man sich noch einen Flavour dazumischen. Nach 10 Sekunden kräftigen Schüttelns ist die Huel-Mahlzeit schon fertig.

Ein gestrichener Huel-Scoop (ca. 38g) enthält 155 kcal und besteht aus einer ausgewählten Mischung aus Haferflocken, Erbsenprotein, Leinsamen, Reisprotein, Vanillegeschmakspulver, MCT-Pulver aus der Kokosnuss, Sonnenblumenöleithin und einer Vitamin- und Mineralstoffmischung. Da sind schon ein paar Dinge dabei, dir mir auch nicht viel sagen – daher findest du weitere Informationen zu den Nährwertinformationen und Zutaten hier.

Zu meinen Testpaket gehörte auch ein kleines Booklet, welches zusätzlich Rezepte mit Huel beinhaltet. Außerdem findet man dort auch einen Guide der erklärt, wie man Huel in seine tägliche Ernährung einbaut und einen noch mehr über Huel informiert. Seit neustem hat Huel auch Riegel und Müsli in das Sortiment mit aufgenommen.

Fazit

Für mich hat Huel meist mein Frühstück ersetzt und es hielt mich bis zur Mittagspause satt. Zunächst war es für mich etwas ungewöhnlich, eine Mahlzeit nur in flüssiger Form zu mir zu nehmen, daran gewöhnt man sich jedoch recht schnell. Der Grundgeschmack erinnert mich an Haferflocken und ich finde ihn ganz angenehm. Die angebotenen Flavour konnten mich jedoch nicht überzeugen, da sie mir zu künstlich geschmeckt haben. Besonders praktisch finde ich Huel als kleine Zwischenmahlzeit zwischen Arbeit und dem Lauftraining, da es schnell zubereitet ist, gut zu dosieren ist und nicht schwer im Magen liegt.

 

Huel wurde mit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hatte keinen Einfluss auf den Test.

Saucony Liberty ISO
Vorheriger Beitrag
Saucony Liberty ISO im Test
Patrick Jeschak - Its Running Time
Nächster Beitrag
Running Talk mit Patrick Jeschak - Its Running Time

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Huel – Ernährung in Pulverform