Asics Gel Nimbus 20 im Test

Asics Gel Nimbus 20 im Test

Der Asics Gel Nimbus 20 feiert sein 20 jähriges Jubiläum als einer der beliebtesten und komfortabelsten Asics-Laufschuhe. Asics hat seinem Klassiker einige Updates verpasst – dadurch steht der Nimbus 20 nicht mehr nur für entspannte Läufe.

Komfort und Passform

Wenn es etwas gibt, was man mit dem Asics Nimbus verbindet, dann ist es der Komfort. So auch bei der 20. Auflage des Laufschuhs. Von der Ferse bis hin zur Zehenbox hat Asics den Nimbus mit einem sehr bequemen Obermaterial ausgestattet. Die Zunge und Ferse sind zusätzlich gepolstert, jedoch bekommt man nicht den Eindruck, dass der Laufschuh aus zu viel Material besteht.

Durch die sehr angenehmen Materialien besitzt der Nimbus 20 eine sehr gute Passform: einmal geschnürt sitzt man fest und sicher im Laufschuh. Mit Hilfe der Fersenkappe bekommt man zusätzlichen Halt und auch Läufer mit einer minimalen Pronation könnten damit eine gute Führung bekommen. Die Schuhbreite lässt sich komfortabel an die gängigsten Fußbreiten anpassen.

Dämpfung und Grip

Asics typisch besitzt der Nimbus eine großzügige Gel-Dämpfung in der Ferse und im Vorfuß. Die umschließende Mittelsohle besteht aus FlyteFoam, was zusätzlich dämpft. Ein Vorteil der neuen FlyteFoam Dämpfung ist das leichte Gewicht, denn dadurch wird der gesamte Nimbus 20 um einiges leichter als seine Vorgänger.

Die Außensohle erfüllt ihren Job ausgezeichnet und das bei allen Bedingungen. Auf nassen Passagen in der Stadt kommt man nur selten ins Rutschen und zudem unterstützt die Sohle auch ein leichtes Abrollverhalten

Auf der Straße

Meinen letzten Nimbus hatte ich vor einigen Jahren am Fuß und hatte daher das Bild eines voll gedämpften Laufschuhs mit viel Führung im Kopf. Dies trifft zwar grundlegend auch auf die 20. Auflage des Klassikers zu, jedoch läuft sich der Nimbus 20 um einiges dynamischer. Durch das geringere Gewicht und mehr Freiheiten beim Laufen kann der Nimbus 20 auch gern bei schnelleren Läufen getragen werden und ist nicht mehr nur für längere Einheiten da. Bei meinen Testläufen bin ich dennoch meist entspannte Runden gelaufen und auch da lief es sich mit dem Asics Nimbus sehr gut.

Fazit

Der Ascis Gel Nimbus 20 ist auch in der neusten Auflage ein Laufschuh mit viel Komfort für die langen Einheiten. Dennoch ist er wesentlich dynamischer als ältere Modelle. Kaufen kannst du den Asics Gel Nimbus 20 unter anderem auf www.amazon.de oder bei www.21run.com (Affiliate Links).

Puma Speed Ignite Netfit 2
Vorheriger Beitrag
Puma Speed Ignite Netfit 2 im Test
Nächster Beitrag
Maurten im Test

Bisher kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Zurück
Teilen

Asics Gel Nimbus 20 im Test